In Video: Bombenhagel auf die Al-Qaida in Idlib

Die in dem syrischen Gouvernement Idlib verschanzten Al-Qaida Ableger, schreien förmlich danach von der Landkarte gefegt zu werden. Kontinuierliche Verstöße gegen die russisch-türkische Idlib Vereinbarung, erfordern dementsprechende Gegenantworten der syrischen Armee und russischen Luftwaffen-Kräfte.

Da die Eröffnung eines weiteren Kriegsschauplatzes im Nordosten des Landes, den allgemeinen Fokus neu ausgerichtet hat und Idlib allmählich in Vergessenheit gerät, haben die Terroristen-Organisation Hayat Tahrir al-Sham und ihre untergebenen Klone, Angriffe gegen die syrische Armee mehrfach multipliziert. Alle Verstöße gegen die regelmäßig gebrochene Waffenruh,e werden zumeist mit massiven Luftschlägen geahndet.

Der You-Tube-Channel R&U Videos hat kürzlich dokumentiert ,wie heiß her es in den vergangenen Tagen im Luftraum über den Großraum Idlib ging. Die zumeist von oppositionellen Kräften in sozialen Medien lancierten Videos, weisen überwiegend ein höchst suspektes Merkmal auf, das von R&U hervorgehoben wird. Auf irgendeine seltsame Weise haben Jihadis stets eine Vorahnung, welche Gebäude und Stellungen von syrischen und russischen Kampfjets in Visier genommen werden.

Mehrere Videoausschnitte veranschaulichen wie die Kameraeinstellungen minutiös getimt die Ziele einfangen, jene von Bomben getroffen werden. Also müssen die Urheber der visuellen Darbietungen entweder hellseherisch veranlagt sein, oder Kenntnis davon gehabt haben das die bombardierten Stellungen von Terroristen bezogen wurden. Sprich vor ihrer Zerstörung Waffendepots, Hauptquartiere, Beobachtungsposten, Unterschlüpfe oder Plattformen für Raketenangriffe waren.

Andere von dem You-Tube Channel Ex-Aldebaran 314 geteilte Videos zeigen auf das Jihadis das Ziel der Angriffe sind, und keine Zivilisten wie es die Mainstream Medien bevorzugt darstellen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen