Augenzeugenbericht aus Kiew: „Selenskyj Regime verantwortlich für Anarchie…Verbrecher bis an Zähne bewaffnet…Chaos nimmt Überhand.“ (Video)

Ein laut eigenen Aussagen in der ukrainischen Hauptstadt, Kiew, ansässiger US-Amerikaner, veröffentlichte unlängst einen stark vom Mainstream- Narrativ abweichenden Lagebericht zum Ukraine Konflikt.

Laut dem partizipativen Journalisten, der seine gewonnenen Eindrücke in diversen Videos kundtut, sei es offensichtlich, dass Russland entgegen der allenthalben zu vernehmenden Behauptungen, intendiere Kollateralschäden zu vermeiden. Die russische Armee habe es mitnichten auf die Zivilbevölkerung abgesehen, so der Einwohner mit amerikanischen Wurzeln. Er vermag dies zu konstatieren, weil etwa keine Funktürme bombardiert worden sein. Ebenso seien die Strom und Wasserversorgung verschont geblieben. Sowie die Internetverbindung. Die Menschen hätten fließend Wasser und Strom. „Hier in Kiew geht das Leben normal weiter,“ so seine Schilderung. Hingegen hätte die hiesige Bevölkerung eher Feinde in den eigenen Reihen zu befürchten. Der Amerikaner dazu:

“ Es ist problematisch. Da das Selenskyj-Regime wahllos Waffen verteilt hat, sind viele Kriminelle an Militärwaffen gekommen. Es gibt Raubüberfälle, Plündereien und Vergewaltigungen. Wegen diesen Verbrechern herrscht Chaos. Die Schießereien, die sich vergangene Nacht in Kiew zutrugen, haben nichts mit den Russen zu tun. Die Russen waren zehn Kilometer von der Lokation entfernt, wo diese Schusswechsel stattfanden. Wahrscheinlich waren rivalisierende Banden involviert. Die westlichen Medien berichten nicht darüber, dass das Selenskyj-Regime mit seiner wahllosen Waffenverteilung vorwiegend kriminelle Elemente bewaffnet hat. Und den kriminellen Elementen in der Stadt geht es in erster Linie darum inmitten dieser Anarchie, die von der Regierung geschaffen wurde, ihren Platz in der Dominanzhierarchie auszuloten. Und sobald dass erledigt ist, nehmen sie sich die Zivilisten vor. Das hat das Selenskyj-Regime angerichtet. Lassen Sie uns nicht so tun, als ob das Gegenteil der Fall wäre. Diese Leute stiften Chaos in der Ukraine. Unter dem Vorwand, dass die Bürger gegen die Russen kämpfen. Es ist absurd und unverantwortlich. Darunter wird ausschließlich das ukrainische Volk leiden. „

Seine geschilderten Eindrücke decken sich mit dokumentierten Ereignissen der vergangenen Tage. Eins sollte noch unbedingt ergänzt werden. Zivile Kombattanten, welche Kampfhandlungen aufnehmen und im Feuergefecht ihr Leben lassen, können im Nachhinein nicht als Zivilopfer deklariert werden. Denn offenbar läuft die willkürliche Waffenvergabe darauf hinaus. Ob die Selenskyi-Junta intendiert auf diese Weise Kollateralschäden zu fingieren, sei dahingestellt. Doch Purge-Verhältnisse sind es allemal.

Aut.R.R.

2 Kommentare

Kommentar verfassen