Corona-Krise: Internet-Gedankenpolizei schlägt wieder zu, zensiert Pressekonferenz von Ärzte-Koalition…..Hier finden sie das Video (OP-ED)

Die Mainstream-Medien und deren politische Impulsgeber warten favorisiert mit dem Dogma auf, dass eine Pandemie das schlechteste und das beste in einem Menschen hervorbringt. Illusorische gesellschaftliche Solidaritätsbekundungen, blinder Gehorsam und kaum vermerkbare Empathie und Nächstenliebe, werden als positive Prädikate angepriesen. Wohingegen Skepsis, kritisches Denken und konträre Meinungen, für die schlechten Wesenszüge der Corona-Krise stehen sollen.

Ganz gleich wer sich wagt das offizielle Narrativ auch nur im geringsten zu hinterfragen oder anzuzweifeln, gehört, laut den Regisseuren der Pandemie, zu einer malignen Allianz, bestehend aus “Verschwörungstheoretikern” und “Wissenschaft-Verleugnern”. Hingegen werden Verunglimpfung und Diffamie nicht als hinreichend erachtet und mit repressiver Zensur kombiniert.

Insbesondere davon betroffen sind die sozialen Medien, wo der Löwenanteil des heutigen politischen und gesellschaftlichen Diskurses ausgefochten wird. Diese innerhalb der letzten Dekade fest etablierte Monopolstellung, birgt beispielloses Machtpotenzial den globalen Informationsfluss zu konditionieren.

Die You-Tubes, Facebooks und Twitters stehen seit geraumer Zeit im Verdacht, auf ihren Plattformen nur tendenziöse Berichterstattung zulassen zu wollen. Die Corona-Hysterie hat jene Verdachtsmomente vollends bestätigt. Dahingehende nicht abreißen wollende Vorwürfe gegenüber den sozialen Netzwerken, unterliegen nunmehr keinem hypothetischen Gedankenkonstrukt, sondern sind von hieb und stichfesten Evidenzen gestützt worden.

Denn das diabolische Trio (You-Tube, Twitter, Facebook) ist tollwütig in die Offensive gegangen und macht keinen Hehl mehr daraus, dass sie die Neuzeit-Bücherverbrenner sind. Sprich sie Informationen, die der grauen Eminenz und dem Imperium zuwider sind, unmittelbar nach Detektierung auslöschen und dies kontinuierlich mit stolzem Unterton proklamieren.

Es bedarf lediglich einen Blick auf die You-Tube Richtlinien zu werfen um zu realisieren, inwiefern die Zensur ausartende Züge angenommen hat und Reminiszenzen an faschistoide Zeitalter wecken. Abgesehen von der schwammigen “Hass-Rede”-Direktive, hat Googles Video-Plattform, in Bezug auf Covid-19, folgende Richtlinien festgelegt:

” Veröffentlichen Sie keinen Content auf You-Tube wenn er folgendes beinhaltet.

  1. Verleugnung das COVID-19 existiert.
  2. Behauptungen das Menschen nicht an COVID-19 gestorben sind
  3. Behauptungen das es eine garantierte Impfung gegen COVID-19 gibt
  4. Behauptungen das eine bestimmte Behandlung oder ein bestimmtes Medikament ,eine garantierte Heilungsmethode für COVID-19 ist
  5. Behauptungen das bestimmte Menschen, aufgrund ihrer Rasse oder Nationalität, immun gegen COVID-19 sind
  6. Die Ermutigung auf Hausrezepte zurückzugreifen, anstatt ärztliche Behandlung in Anspruch zu nehmen
  7. Menschen abgeraten wird einen Doktor aufzusuchen, wenn sie krank sind
  8. Content der behauptet das Luft anhalten als Diagnosetest für COVID-19 herhalten kann
  9. Videos die unterstellen das wenn Sie asiatische Speisen vermeiden, das Coronavirus nicht bekommen werden
  10. Videos die behaupten das die Entzündung von Feuerwerk, die Luft von dem Virus reinigen kann
  11. Behauptungen das COVID-19 durch die Strahlung von 5G Netzwerken verursacht wird
  12. Videos die behaupten das der COVID-19 Test die Ursache für das Virus ist
  13. Behauptungen das Länder mit heißem Klima keine Virusausbreitung erfahren werden
  14. Videos die behaupten das Social-Distancing und Selbstisolation ineffektiv seien, um die Virusausbreitung zu reduzieren

Abgesehen davon das sich einige Punkte hinsichtlich ihrer offensichtlichen Lächerlichkeit von selbst entkräften und sicherlich kaum Aufmerksamkeit erregen, umfasst diese Liste jedwede Kritik an dem Missmanagement der Corona-Pandemie. Soweit ist es gekommen. Den Konstrukteuren einer Krisensituation soll nicht einmal mehr auf die Finger geschaut werden. Sprich Gegenstimmen strikt untersagt ist, konträre Argumente vorzutragen.

Und das wir es hier nicht mit einer Eindämmung von “gesundheitsgefährdender-Propaganda” zu tun haben, wie You-Tube & Co der Masse stetig weismachen wollen, belegen die rigorosen Versuche gar Mediziner, Virologen, Epidemiologen, Ärzte, Krankenpfleger, Sachverständige und Experten mundtot zu machen. Was eine Beleidigung für jeden Wissenschaftler sein sollte. Zumal das höchste Gebot der Forschung sein sollte, Gegenmeinungen und widersprüchliche Ansichten zuzulassen, um eigene Thesen zu untermauern oder zu widerlegen.

Es ist unverkennbar das die Corona-Dirigenten die öffentliche Debatte fürchten. Weswegen sonst beharren sie so arg darauf den Dialog mit der Gegenseite erst gar nicht zustande kommen zu lassen? Journalisten oder Blogger als “Verschwörungstheoretiker” abzutun, mag für unbewanderte Gemüter noch plausibel klingen. Doch wenn man erwägt Fachärzte, Virologen etc in dieselbe Schublade zu stecken, sollte dies in der gesamten Gesellschaft Unbehagen auslösen. Dahingehend das zumindest dicke Fragezeichen aufgeworfen werden. Wie es etwa angehen kann, dass darlegende Fakten und Expertentum zensiert werden?

Offenbar haben viele eine völlig falsche Auffassung darüber, wofür das Recht der Meinungsfreiheit überhaupt steht, und denken anscheinend es handelt sich um ein dehnbares demokratisches Gut, das je nach Sachlage neu interpretiert werden kann. Wobei das Recht seine Meinung zu haben und diese öffentlich kundzutun, eben genau darauf abzielt Debatten und Auseinandersetzungen erst möglich zu machen.

Diese Freiheit ist nicht dafür gedacht gleichgeschaltete Konsense zu schaffen. Im Gegenteil. Es geht darum von der Norm abweichenden Ansichten und Feststellungen einen Raum zu bieten, um bestehen zu können. Dadurch werden Verfasser von offiziellen Narrativen stetig damit konfrontiert, überprüft zu werden. Was eine gesündere Abwägung von Agenden mit sich bringt.

Wie viele Skandale in der Politik, Medizin etc wären unentdeckt geblieben, hätte nicht eine mutige Seele den Stein ins rollen gebracht um ihre Meinung zu vertreten. Wie vielen Whistleblowern wäre es ohne ihre Meinungsfreiheit gelungen Konzernen, Militärs und Regierungen schwer zuzusetzen? Von daher sollten die Befürworter und Verfechter von autoritärer Einflussnahme auf die öffentliche Diskussion, ihre Einstellung gründlich überdenken. Denn der evangelische Theologe Martin Niemöller sagte einst:

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.”

Genau an dieses düstere Kapitel erinnert die gegenwärtige Internet und Medien-Purge. An dem kontroversen Journalisten und Radio Talk-Host, Alex Jones, ist das initiierende Exempel statuiert worden, als man ihn vor zwei Jahren aus allen sozialen Medien und Pod-Cast Formaten verbannte. Jones warnte stets davor, dass er nur der Anfang sei. Recht sollte er behalten. Denn seither ist die Internetpräsenz unzähliger Portale und Journalisten exterminiert worden. Der gemeinsame Nenner dieser Ausmerzung ist die skeptische Haltung gegenüber dem Establishment. Hingegen haben solche Säuberungsaktionen eine schier hyperventilierende Dynamik angenommen, seitdem Corona auf der Weltbühne erschienen ist. Und wie bereits erwähnt wird die Zensur als gesellschaftliche Erlösung verkauft.

You-Tube hat übrigens öffentlich eingeräumt, dass die Corona-Obrigkeiten nunmehr die Geschäftsbedingungen festlegen.

“You-Tube erlaubt keine Inhalte die medizinische Desinformationen verbreiten, welche der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder lokalen Gesundheitsbehörden widersprechen,” so das Diktat der Video-Plattform.

Wie bereits bemerkt werden “Götter in Weiß”, Sachverständige und Epidemiologen, nicht mit Samthandschuhen angefasst, wie der neueste Big-Tech-Zensur Skandal aufzeigt.

Kürzlich haben sich mehrere couragierte amerikanische Ärzte ein Herz gefasst und vor dem obersten Gerichtshof (US-Supreme Court) in Washington D.C. eine Pressekonferenz abgehalten, um die Unverhältnismäßigkeit der US-Corona-Politik anzuprangern. Die “Frontline-Doctors”, wie sich die Ärzte-Koalition nennt, haben beharrend darauf hingewiesen, dass es durchaus erfolgreiche Behandlungsansätze gegen Covid-19 gäbe, nur diese bewusst ignoriert würden. Mit dem offiziellen Panik verbreitenden Narrativ hart ins Gericht gehend, haben einige der Ärzte und Ärztinnen ferner kundgetan, dass sie darauf bestünden das das umstrittene Pharmazeutikum Hydroxychloroquine, in Kombination mit Zink und Zithromax, eine konstante Genesung in Aussicht stelle. Es seien vorsätzlich falsche Studien in Umlauf gebracht worden, um das Medikament zu dämonisieren, hieß es. Nach der Entrüstung und Leidenschaft zu urteilen, welche die Ärzte-Koalition offenkundig kanalisierte, scheinen diese Mediziner zu wissen wovon sie sprechen.

Weshalb die Pressekonferenz, unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung, im Internet viral ging und rasant Millionen von Views einheimste, bis die You-Tubes & Co eingriffen und das taten wofür sie eigentlich erschaffen wurden, nämlich den öffentlichen Dialog zu zensieren.

Und oh Boy was für Ausmaße die andauernde zensorische Arie diesmal aufzubieten hatte. Der jüngste tobsüchtige Wutanfall ging gar so weit, dass sich Twitter anmaßte einen Tweet vom Oberbefehlshaber der Neuen Welt, den President of the United States of America, Donald Trump, zu löschen, der die explosive Pressekonferenz verlinkte. Bei dem Sohn des Commander in Chiefs, Donald Trump Jr, ging man noch weiter und suspendierte dessen Account.

Und wie es im Corona-Zeitalter halt nun einmal so üblich ist, setzt man sich mit den Angaben der Frontline Doctors weder auseinander, noch geht auf diese ein. Sondern diffamiert, zensiert, dämonisiert, diskreditiert und verunglimpft was das Zeug hält. Es handele sich schier um Desinformationen, lies die selbsternannte Gedankenpolizei neulich nonchalant verlauten, ohne entkräftende Gegenargumente anzuführen.

Der Ärzte-Koalition wird demnach nicht weniger unterstellt, als die Unwahrheit zu verbreiten. Hoffentlich wird dies ein juristisches Nachspiel haben, zumal es kaum vorstellbar ist, dass diese Mediziner ihre Karriere und Ansehen aufs Spiel setzen, nur um im Rampenlicht zu stehen.

Überzeugen sie sich selbst davon, ob Ihnen die Berichte aus erster Hand inventiert vorkommen. Dabei sollten sie im Hinterkopf behalten, dass diese Ärzte und Ärztinnen, wie es der Name ihres Bündnis impliziert, an der Frontlinie der Corona-“Pandemie” aufgestellt sind. Also es ein Understatement wäre zu äußern, dass sie einen ungetrübten Überblick vorzuweisen haben.

Nichtsdestotrotz will man diesen Medizinern jedwede Expertise absprechen und tut so, als ob sie im echten Leben nur sich selbst behandeln würden. Sprich sie über keinen tagtäglichen Austausch mit Patienten verfügen.

Einer der zu Wort gekommenen Ärzte, Dr. Dan Erickson, betreibt sieben Kliniken in den USA. Was bedeutet, dass er sehr wohl das Vermögen aufbringt Lageberichte zum Infektionsgeschehen etc zu Protokoll zu geben. Nur weil diese Informationen den Corona-Obrigkeiten nicht schmecken, heißt dies nicht das sie an den Haaren herbeigezogen wurden.

Die hervorstechendste Ansprache der Pressekonferenz vor dem US-Supreme Court lieferte die Ärztin, Dr. Stella Immanuel, die dermaßen agil Stellung bezog das es schier beeindruckte. Immanuel gab in überzeugendem Wortlaut wieder, dass sie über 350 Covid-19 Patienten erfolgreich mit Hydroxychloroquine, Zink und Zithromax behandelt habe. Ihr sei bislang keiner gestorben, und ihr Ansatz führe zu einer sukzessiven Genesung, so die Ärztin.

Da die Big-Tech-Bücherverbrenner unbedingt vermeiden wollen, dass Sie das Video von der Pressekonferenz zu sehen bekommen, haben wir es auf unserer Plattform hochgeladen. Genießen Sie diese Freiheit, solange sie noch besteht. . Und verbreiten Sie diese Informationen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Ein Kommentar

Kommentar verfassen