Bill Gates Dystopie ist unsere morgige Welt..(OP-ED)

Seit dem Ausbruch des Corona-Wahns, ist die mediale Präsenz des selbsternannten “Philanthrops” und Microsoft Milliardärs Bill Gates exponentiell angestiegen.

Gates taucht mittlerweile beinahe täglich bei dem einen oder anderen Fernseh- und Nachrichtensender auf, und gibt tiefe Einblicke in seine dystopische Gedankenwelt.

Bekanntlich hat das Computergenie, schon lange nichts mehr mit Mikrochips und Betriebsprogrammen zu schaffen. Zwar besitzt Gates noch allerhand Firmenanteile, hat sich jedoch weitgehend aus dem Tagesgeschäft von Microsoft zurückgezogen, und ist vergangenen Monat gar von seinem Vorstandsposten zurückgetreten.

Wer in den letzten zwei Dekaden den Werdegang seiner Karriere mehr oder weniger verfolgt hat, der wird den “Weltverbesserer” längst nicht mehr mit Computertechnologie in Verbindung bringen, sondern eher mit Impfstoffen und Pharmazeutika.

Die von ihm und seiner Ehefrau ins Leben gerufene Bill und Melinda-Gates Stiftung, finanziert sowohl die Impfallianz Gavi (75%), als auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) (9,76%). Jene von Gavi zusätzliche 8.39% ihres gesamten Finanzhaushalts erhält. Aus dieser Kombination ergibt sich, dass die Gates die größten Geldgeber der WHO sind. Jene inzwischen die taktgebende Instanz ist, was die weltweite sogenannte Eindämmung und Bekämpfung von COVID-19 anbelangt.

Vorbehaltlos gibt die Weltgesundheitsorganisation ausschließlich Direktiven wieder, die im Einklang mit ihrem größten Geldgeber stehen. Im Kontext Computermodelle, die den Normalsterblichen künftige Infektionskurven und Mortalitätsraten näher bringen, und drakonische Maßnahmen die jene beiden Variablen abflachen sollen. Alles mit dem Fazit konkludierend, dass ohne einen Impfstoff gegen COVID-19 keine Rückkehr zur Normalität mehr möglich wäre.

Wie eingangs erwähnt wird Bill Gates momentan eine beispiellose mediale Plattform geboten. Welche er gezielt dafür einsetzt, um die von ihm ausgemalte “schöne neue Welt”, einem weltweit unter Hausarrest stehenden Publikum schmackhaft zu machen.

Stets quietschvergnügt auftretend, als ob er mit der dramatischen Gesamtlage recht zufrieden wäre, rekapituliert sich der Microsoft-Milliardär durch etliche Interviews, und gibt während jedem Gespräch ein wenig mehr Preis von seinem wahnsinnigen Kontrollwahn.

Wie gegen Ende März in einer Konversation mit dem online Portal TED. Auf dessen aufschlussreiche Höhepunkte, wir an dieser Stelle eingehen wollen.

Der Kurator von dem Non-Profit TED Chris Anderson wollte von Bill Gates zunächst wissen, ob es seiner Meinung nach die katastrophale Jahrhundert-Pandemie sei, wie er es in einem kürzlich erschienenen Artikel äußerte?

“Es ist fürchterlich dies zu sagen, doch es hätte ein Atemwegs-Virus sein können, dessen Todeszahlen-Rate weitaus höher liegt. Wären dies etwa die Pocken gewesen, die 30% der Menschen töten. Dies wäre entsetzlich.”

So Gates der hinzufügte, dass die meisten Personen die von COVID-19 erwischt werden, wieder gesunden. Von überproportionaler Letalität keine Rede.

“Tatsächlich werden die Meisten die an COVID erkranken, es schaffen zu überleben. Es ist ziemlich infektiös, viel infektiöser als MERS( Middle East Respiratory Syndrome) oder SARS (Severe Acute Respiratory Syndrome). Hingegen ist es längst nicht so fatal wie die beiden. Nichtsdestotrotz ist der von uns wahrgenommene Zusammenbruch, zwecks der Ausmerzung des Virus, eine beispiellose Situation,” wie Gates anmerkte.

Im Verlauf des TED-Interviews kam der fadenscheinige Philanthrop, überdies auf die verheerenden Konsequenzen für die Weltwirtschaft zu sprechen. Trotz seiner kurz zuvor getroffenen Aussage das bei COVID-19 von keiner hochgradigen Letalität die Rede sein kann, behauptete er dennoch das der Untergang der Ökonomie unabdingbar sei. Gates sagte:

“Wir müssen diesbezüglich eine klare Message haben…Es ist wirklich tragisch das die ökonomischen Auswirkungen sehr dramatisch sind. Ich meine zu unseren Lebenszeiten ist der Wirtschaft, noch nie so etwas widerfahren. Doch die Ökonomie zurückzubringen und Geld zu verdienen ist eher eine reversiblere Sache, als Menschen wieder zum Leben zu erwecken. Also lassen wir den Schmerz in der ökonomischen Dimension über uns ergehen, großen Schmerz, um den Schmerz in der Krankheit und Todes-Dimension zu verringern.”

Sagt der hundertfache Milliardär der sich sehr wohl im klaren darüber sein müsste, das das Corona-Nachspiel weitaus mehr Menschen dahinraffen wird, als zwanzig mutmaßliche Corona-Ausbrüche.

Die Heuschrecken haben die beiden Weltkriege überlebt, und werden die hochstilisierte Pandemie ebenfalls überleben. Ausschließlich der kleine Mann und Mittelstand, werden unter die korporativen Räder geraten.

Die Weltelite und deren ökonomische Aushängeschilder, werden unbeschadet aus dieser Krise hervorgehen. Die Exxon Mobiles, Aramcos, Amazons, Apples, Huaweis, Halliburtons, Shells, BPs, Googles, Facebooks, McDonalds, Morgan Stanleys, JP Morgan Chases, Wells Fargos, etc.

Bill Gates der im oberen Echelon der Kabale mit schwimmt, wird wissen das in unserer globalisierten Welt bereits ein kurzer ökonomischer Schluckauf, irreversible Schäden nach sich zieht. Insofern werden monatelange Shutdowns und Quarantäne-Maßnahmen, die 2008 Weltwirtschaftskrise wie ein Spaziergang im Park aussehen lassen.

Man vermag sich kaum vorzustellen wie viele Existenzen und Lebensträume gegenwärtig ausgelöscht werden? Was für gesellschaftliche Depressionen und suizidgefährdete Tendenzen aufflammen werden? Wie viele chronische Krankheiten und Todesfälle durch Armut, Drogenmissbrauch und Alkoholsucht generiert werden?

Dazu sei gesagt das je schlechter es um die Gesundheit der Weltbevölkerung bestellt ist, desto profitabler gestaltet sich Gates sinisteres Geschäft mit dem Tod.

Natürlich ist das künftige Wohlergehen der Weltbevölkerung, kein Gegenstand des TED-Interviews gewesen. Stattdessen fokussierte sich das Gespräch hauptsächlich auf Gates Steckenpferde. Impfstoffe und Pharmazeutika.

Der während des Interviews einen berauschten Eindruck machende “Weltverbesserer” mischt natürlich an vorderster Front mit, um Medikamente und Impfstoffe gegen COVID-19 entwickeln zu lassen. Gegenwärtig liefen die Forschungen auf Hochtouren um alsbald genügend Präparate auf den Markt zu schmeißen, so Gates.

“Die Gates Foundation und Welcome Trust, haben mit der Unterstützung von Mastercard diesen therapeutischen Beschleuniger entwickelt, um in Frage kommende Therapeuten zu selektieren. Hunderte von Leute tauchen auf und empfehlen, “Probier dies und das aus.” Also nehmen wir Laboranalysen und Tiermodelle unter die Lupe. Auf diese Weise verstehen wir welche Dinge für diese sehr schnellen Menschenversuche, die man weltweit durchführen muss, prioritisiert werden sollten.”

Unmittelbar nachdem sich abzeichnete welche Richtung die Corona-Krise einschlagen würde, hat eine weitere Organisation die auf Bill Gates Gehaltsliste steht, die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), angekündigt drei Programme zu finanzieren, die COVID-19 Impfstoffe entwickeln sollen.

Betreffs alternativer Behandlungsmethoden zu Impfstoffen suggerierte TEDs Chris Anderson, das womöglich Blutserum von genesenen COVID-Patienten, jene Antikörper in sich tragen müssten, Abhilfe schaffen könnte. Hinsichtlich der Antikörper stimmte Gates zu, doch behauptete das jenes Prozedere generell wenig vielversprechend sei, und der Kostenfaktor sich nicht mit den Errungenschaften decke. Und natürlich seien Medikamente und Impfstoffe die einzigen Optionen , um dem Virus Herr zu werden.

Desweiteren leitete er dazu über, den wahrhaften Grund seiner Abneigung zu enthüllen: “Wir wollen nicht viele genesene Leute haben. Um es deutlich zu machen. Anhand des Shutdowns in den Vereinigten Staaten versuchen wir, dass ein Prozent der Bevölkerung sich nicht infiziert. Nun wir liegen heute weit unter diesem Wert, doch mit der Potenz könnten wir die drei Millionen übertreffen. Ich glaube mit diesem ökonomischen Schmerz, können wir dies abwenden. “

Also Gates zufolge will er die Infiziertenrate soweit wie möglich nach unten drücken, um eine Immunisierung zu verhindern. Zumal der Großteil von drei Millionen vermeintlichen COVID-19 Fällen, Antikörper aufbauen würde und somit Impfstoffe und antivirale Medikamente passe wären. Es liegt ja wohl auf der Hand das Bill Gates nicht daran interessiert ist, dass unser Immunsystem COVID-19 eigenhändig erledigt. Diesen Job will er alljährlich saisonal übernehmen. Und nebenher einen Reibach an Corona-Testverfahren und Medikamenten machen.

Für die neue Corona-Weltordnung hat Bill Gates weitere schauderhafte Vorstellungen preisgegeben, die bereits von Regierungen mit Argusaugen in Betracht gezogen werden. Wie etwa eine sogenannte “digitale Immunität” die darüber aufklärt ob sie gegen COVID-19 geimpft sind, oder Antikörper in sich tragen. Gates im Einzelnen dazu:

Und was letztlich unabdinglich sein wird sind Zertifikate, die aussagen wer eine gesundete Person oder eine geimpfte Person ist. Weil sie nicht wollen das Personen sich auf der Welt hin und her bewegen. Wo es einige Länder gibt die es leider nicht unter Kontrolle haben. Sie wollen die Leute nicht daran hindern dort einzureisen, zurückzukommen und sich frei zu bewegen. Also wird es schließlich diesen digitalen Immunitätsbeleg geben müssen, der dabei behilflich sein wird die globale Wiedereröffnung zu ermöglichen.”

Fall sie davon ausgehen das Gates Vorschläge Zukunftsmusik seien, haben sie sich geschnitten. Vor zwei Jahren ist auf dem Weltwirtschaftsforum die sogenannte “Known Traveller Identity” vorgestellt worden. Eine Applikation die den zukünftigen Luftverkehr “einfacher gestalten” soll.

Sobald sie einen Flughafen betreten übermittelt diese App die von ihnen eingescannten Passdokumente und biometrischen Daten, und soll somit Wartezeiten bei der Gepäckabgabe und Passkontrolle vermeiden. Ferner ermöglicht dies den Behörden ihnen Anweisungen zuzusenden jene ihnen nahelegen wo und wann sie ihre Passkontrolle durchlaufen müssen, und ob womöglich eine Sonderbehandlung vonnöten ist. Sprich ob sie in der Vergangenheit ins Visier der Justiz geraten sind, und demnach weitreichender kontrolliert werden müssen. Bei der Einreise in Länder sollen künftig “Verifikations-Stempel” ausgestellt werden. Diesbezüglich erklärt die Narratorin in dem Video unten : “Je mehr Verifikations-Stempel ein Reisender erwirbt, desto mehr Kredibilität wird er auf seiner nächsten Reise haben.

Wenn das nicht nach der perfekten Possibilität klingt um in diesen Datenfluss einzuspeisen, ob sie gegen COVID-19 immun oder geimpft sind. In China sind derartige Apps für das Smartphone verbindlich. Ohne eine zugeteilte farbliche Klassifizierung (rot, gelb, grün) dürfen die Bürger dort gewisse Strassen nicht mehr befahren, keine öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, oder gewisse Städte und Sektoren nicht mehr betreten.

Ist ihnen aufgefallen das die Rhetorik von Gates und seiner WHO sich mit den Aussagen von Politikern übereinstimmend deckt. Eins zu eins. Unter anderem hat man wirklich Schwierigkeiten zu unterscheiden ob Bill Gates da redet, oder irgendein Regierungsvertreter. Auch hierzulande werden die totale Überwachung und der gläserne Mensch, als notwendige Übel für unsere Rückgewinnung der Freiheit erachtet. Mechanismen die ein Zusammenleben mit Corona ermöglichen sollen, heißt es.

Also machen sie sie sich nichts vor das was in China heute längst Realität ist, steht uns zeitnah bevor. Schminken sie sich ab um die Welt jetten, und andere Länder besuchen zu können, geschweige denn in ihrer Heimatstadt je wieder Normalität zu verspüren. Außer sie lassen sich Bill Gates seine Pharmazeutika und Impfstoffe verabreichen, und sind ein braver Sklave der sich von Kopf bis Fuß durchleuchten lässt.

Und warten wir mal ab ob das mutmaßliche COVID-19 das letale Monstrum ist, wie die WHO und Gates fortwährend behaupten. Denken sie dran, vor zwei Jahren hat die Grippewelle hierzulande 25 000 Menschen getötet. Und in den USA 61 000. Also wir wagen zu bezweifeln das diese Zahlen überhaupt erreicht werden. Wenn sich diese Annahme alsbald als richtig herausstellen sollte, wozu dieser ganze Aufruhr? Oder steckt weitaus mehr dahinter? Womöglich eine neue Weltordnung?

Übrigens Bill Gates hat seine Kinder nie impfen lassen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Ein Kommentar

Kommentar verfassen