Video: Schockierend! De Blasios Lockdown hat 5Th Avenue in New-York ruiniert. Sämtliche Geschäfte verbarrikadiert. Dystopische Eindrücke

In den sozialen Medien ist ein Video aufgetaucht, dass unverhohlen veranschaulicht welchen ökonomischen Schaden die unverhältnismäßigen Lock-Down-Maßnahmen in Bill de Blasios New York City angerichtet haben. Die weltberühmte 5-th-Avenue gleicht einer Kulisse aus einem Endzeitfilm. Nahezu alle Designerboutiquen und Filialen großer Konzerne, sind mit Brettern verbarrikadiert worden und haben geschlossen.

Nike, Puma, Zara, Rolex, Salvatore Ferragamo, Saks Avenue, H&M, Versace, Microsoft, Armani, Oakley, AT&T, Karen Millen, Guess, Barnes & Noble. Diese und noch viele mehr haben dicht gemacht. Einige Geschäfte sind gar mit Stacheldraht verziert worden, um vermutlich wütende Mobs abzuschrecken. Angesichts der demokratischen Carte-Blanche für Black-Lives-Matter Proteste, eine durchaus nachvollziehbare Präventivmaßnahme.

Die famose Shopping-Avenue ist menschenleer. Es wird unverblümt der Eindruck einer Geisterstadt vermittelt. Außer Sicherheitspersonal, dass vor den Stores Schicht schiebt, sind weit und breit kaum Menschen zu sehen. Ein recht trister Anblick und ein Mahnmal für versagendes Krisenmanagement. Sie haben die Namen gelesen. Es handelt sich um großkalibrige Unternehmen, die den Lockdown nicht überstanden haben und in NYC das Handtuch werfen mussten. Demnach kann man sich gut vorstellen, wie es Kleinhändlern und mittelständischen Geschäftsinhabern und Betreibern ergeht. Höchstwahrscheinlich ziemlich miserabel.

Im Abendland gestaltet sich der destruktive Abwärtstrend identisch. Die Social-Distancing Maßnahmen, gepaart mit den Lockdowns und der Maskenpflicht, werden den Einzelhandel, die Tourismus und Hotelbranche, das Gastronomiegewerbe und noch viele andere Wirtschaftszweige gnadenlos zugrunde richten.

Apropos im Herbst wird in Deutschland der erste Schub der überproportionalen Pleitewelle erwartet. Bis Ende September ist die Insolvenzantragspflicht noch ausgesetzt. Danach wird die Spitze des Eisberges offenbart. Doch dies wird lediglich der Anfang vom ökonomischen Niedergang sein. Alles für einen Grippevirus, der eine weitaus niedrigere Mortalitätsrate als die Influenza aufweist. Bravissimo! Glanzvolle Leistung.

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen