In Video: Tulsi Gabbard über das terroristische Höllenloch Idlib

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Tulsi Gabbard hat auf ihrem Twitter-Account eine Gedächtnis auffrischende Erklärung geteilt, welche kurz und bündig erläutert was es mit der syrischen Al-Qaida Hochburg Idlib auf sich hat.

“Die heutzutage weltweit größte und mächtigste Al-Qaida-Enklave, befindet sich in Idlib, Syrien. Brett McGurk der ehemalige US-Sonderbeauftragte für den Krieg gegen die ISIS, jener sowohl unter der Obama als auch Trump-Administration gedient hat, bezeichnete die Provinz Idlib, als Al-Qaidas größten sicheren Hafen seit 9/11. Oberst der Operation Inherent Resolve Myles Caggins sagte ““Die Provinz Idlib ist allem Anschein nach, ein Magnet für terroristische Gruppierungen. Zumal es in vieler Hinsicht ein unregierter Raum ist. Vor Ort tummeln sich eine Vielzahl von Gruppierungen, die allesamt ein Ärgernis, eine Gefahr und eine Bedrohung für die Zivilisten darstellen. Die hunderttausenden von unschuldigen Zivilisten, die es einfach nur durch den Winter schaffen wollen, und nach Hoffnung und Überlebenswillen suchen.” Dennoch bezeichnen unsere korporativen Medien diese Al-Qaida-Terroristen als Rebellen, und wollen sie beschützen. Also hier ist eine simple Frage an Präsident Trump, und alle Demokraten die für die Präsidentschaft kandidieren. Wollen sie diese Al-Qaida-Hochburg in Idlib-Syrien beschützen, oder sie besiegen? Die Wähler haben ein Recht darauf dies zu erfahren! “

Verf.R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen