In Video: Ankara gibt der Al-Qaida Feuerschutz um Gebietsverluste in Idlib zu revidieren

Die Hayat Tahrir al-Sham (HTS, Al-Nusra, Al-Qaida) und ihr türkisch gestütztes Gefolge, haben kürzlich all ihren suizidalen Hochmut zusammengenommen und einen Großangriff auf die Stadt Nayrab im Süden Idlibs gestartet.

Dabei ist die Terroristen-Organisation vom Artilleriefeuer türkischer Haubitzen unterstützt worden, wie aus einem online rotierenden Video hervorgeht. Die von einer russischen Drohne eingefangenen Luftaufnahmen decken auf, was es mit den Beschüssen von türkischen Beobachtungsposten auf sich hat.

Das türkische Staatsoberhaupt behauptet fortwährend das syrische Regierungskräfte die Posten ohne Begründung ins Visier nähmen. Wohingegen die Stützpunkte offensichtlich andere Zweckmäßigkeiten erfüllen, als neutrale Evaluierungen anzustellen und damit einhergehende Lageberichte zu protokollieren .

Wie unverkennbar dem unten angeführten Ausschnitt zu entnehmen ist, feuern türkische Haubitzen aus allen Rohren um syrische Stellungen zu treffen. Was einen eklatanten Verstoß gegen alle von Ankara gegengezeichneten obligatorischen Friedensabkommen darstellt. Astana und Sochi.

Überdies hat die Erdogan-Administration ihren Islamisten-Fraktionen amerikanische Haubitzen vom Typ M114 zukommen lassen, um den HTS-Angriff auf Nayrab zu verstärken.

Von oppositionellen Al-Qaida-nahen Medien publiziertes Material verbildlicht wie türkisch gestützte Jihadis besagte Artilleriegeschütze betätigen.

Militante Kräfte aufzurüsten und diese dementsprechend dazu ermutigen Übergriffe zu initiieren, sind ebenfalls eklatante Vergehen gegen die russisch-iranisch-türkischen Übereinkünfte.

Inmitten von Waffenruhen, die Ankara kontinuierlich einfordert, legen Kämpfer der Al-Qaida Allianz ( HTS, FSA, SNA ,NLF, TIP, Horas al-Din etc.) identisches Gebaren an den Tag. Sprich sie brechen Feuerpausen unmittelbar nach deren Proklamationen.

Während des Angriffs auf Nayrab setzten die militanten Islamisten ebenfalls amerikanische M113 und türkische ACV-15 Mannschaftstransportwagen ein.

Übrigens die jüngste Jihadi-Offensive endete in einem weiteren Fiasko. Die syrische Armee und russische Streitkräfte haben den Angriff innerhalb von Stunden abgewehrt .

Verf.R.R.

Please follow and like us:

Kommentar verfassen