In Video: Bürger in Idlib fordern Ende von Al-Qaida Herrschaft

In den vergangenen Tagen erreichen uns ähnliche Bilder wie im Vorfeld der Befreiungen von Aleppo, West-Deir-Ezzor Douma und Daraa. Der Unmut über die jahrelange terroristische Belagerung ihrer Heimatstädte brach damals aus den unterdrückten Einwohnern heraus, als sich abzeichnete das die syrische Armee alsbald eintreffen würde um sie aus ihrem Joch zu befreien. Wie es kürzlich medial zu vernehmen war, hat die syrische Armee offenbar die Al-Qaida Hochburg Chan-Scheichun zurückerobert, und in den umkämpften Gebieten einen Belagerungsring um die verbliebenen Jihadisten der Hayat Tahrir al- Sham (HTS, Al-Nusra, Al-Qaida) und Jaish al-Izza gezogen. Jene positiven Entwicklungen sind augenscheinliche Anzeichen dafür, das der weltweit größte Al-Qaida Ableger in absehbarer Zeit abdanken wird, und erwecken in den Bürgern Idlibs offenbar den Mut sich gegen die HTS-Herrschaft auszusprechen.

Die syrische Beobachtungsstelle SMM-Syria hat auf ihren Twitter-Account zwei Videos geteilt, die angeblich zeigen wie aufgebrachte Frauen in Idlib ihren Unmut über den HTS-Anführer Mohammed al-Julani kundtun. In dem ersten Video unten ist zu sehen wie eine skandierende Menschenmenge einer Frau beisteht, die ein Konterfeit von Julani zunächst bespuckt, anschließend mit einem Feuerzeug in Flammen aufgehen lässt, um es daraufhin auf den Boden zu schmeißen und mit Tritten zu versehen, wobei die weibliche Protagonisten tatkräftig unterstützt wird.

Eine weitere Darbietung soll veranschaulichen wie eine Bürgerin aus Idlib mit einer Sprühdose vor sich auf den Boden auf arabisch schreibt, “Sturz von Julani.” Auch jener Szenerie wohnt eine trächtige Menschenmasse bei die Protestrufe rekapituliert jene die im Fokus stehende Frau ausstößt.

Diese Videos werden sie natürlich nicht von den westlichen Leitmedien verabreicht bekommen, da es das Narrativ von den “gutmütigen Rebellen” und ihren Heldentaten komplett in seine Einzelteile zerlegt. Sehen so etwa syrische Bürger aus, die damit konform gehen das die Al-Qaida sich dazu aufschwingt sie vor einem “brutalen Dikator und seinen russischen Handlangern zu beschützen”? Wie eingangs erwähnt legen jene Expressionen nahe das alsbald alle Dämme brechen werden, und die syrische Armee Idlib im Sturm zurückerobert. Sobald dies eintrifft, wird der Westen das einstige Al-Qaida Kalifat in der Versenkung verschwinden lassen, und die dortigen einst für Medienkampagnen ausgeschlachteten Menschen schlagartig vergessen. Die Bürger aus Aleppo, Daraa, Douma etc können ein Lied davon singen. Seitdem diese Städte von Terroristen befreit wurden, existieren sie nicht mehr für den Westen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
error
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen