SDF versprechen der Syrischen Armee beizutreten, sollte Syrien ein föderales Land werden

Der Vizevorsitzende des Syrisch Demokratischen Rates (SDC), Riad Darar, sagte am 25.November gegenüber dem Pro-Kurdischen Mediennetzwerk Rudaw, das die SDF Kräfte der “Syrischen Armee” beitreten werden, sollte eine politische Lösung in Syrien erreicht werden, das geht aus einem Bericht von Southfront hervor.

Der SDC ist der politische Flügel der US-gestützten SDF und wird von der Kurdisch Demokratischen Unionspartei (PYD) dominiert.

” Wenn wir in ein vereintes Syrien übergehen mit einem föderalen System, dann wird es keinen Bedarf an Waffen oder den Kräften geben, weil diese Kräfte der Syrischen Armee beitreten werden und weil die wichtigen Ministerien wie die Verteidigung und ausländischen Angelegenheiten im Zentrum (Hauptstadt) liegen, ist die SDF eine Syrische Kraft keine lokale,” sagte Darar laut RudawTV.

Einige Nachrichtensender hätten die Stellungnahme von Darar aus dem Kontext gerissen und hätten berichtet, das die SDF der Syrisch Arabischen Armee (SAA) beitreten würden, sollte eine politische Lösung in Syrien erreicht werden,jedoch ohne weiter ins Detail zu gehen, so Southfront.

Darar habe dem oppositionellen Nachrichtenmedium, Enab Baladi, mitgeteilt, das seine Worte manipuliert worden seien und das die SDF nur der “neuen” Syrischen Armee beitreten würden, die formiert werden könnte sollte Syrien ein föderales Land werden, jedoch nicht der SAA. Darar sei noch weiter gegangen und nannte die SAA die “Regime Armee”, heißt es in dem Bericht.

Darar habe zu Enab Baladi gesagt: ” Ich meinte nicht das die Armee des Regimes (SAA) die Syrische Armee ist, ich meinte die Armee von Syrien nachdem der Föderalismus etabliert wurde.

Während einige Arabische und Internationale Nachrichtenagenturen die manipulierte Version von Darars Stellungnahme befürwortet haben sollen, folge die richtige Stellungnahme der generellen Richtlinie der SDF, welche darauf abziele nicht nur die Regierung von Damaskus zu stürzen, sondern auch beabsichtige die Syrische Verfassung zu verändern, so Southfront.

Die Regierung in Damaskus, die Syrische Opposition und regionale Mächte wie die Türkei und der Iran, hätten zu etlichen Anlässen betont, das sie kein föderales System in Syrien akzeptieren würden.

Verf.R.R. Quelle: Southfront

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen