SAA bereitet innerhalb Irakischem Gebiet Angriff auf Al-Bukamal vor

Am 3 November sendete der Irakische Fernsehsender, Aletejah TV Aufnahmen  von der Syrisch Arabischen Armee (SAA) und ihren Alliierten in Al-Qa’im City an der Irakischen Grenze, das berichtete Southfront am Freitag.

Den Aufnahmen ist visuell zu entnehmen das ein T-90A Panzer, und ein mit dem aktiven Syrischen Sarab1 Verteidigungssystem ausgerüstetes Shilka- Fahrzeug, innerhalb Al-Qa’im. unterwegs sind.

DNtHaJ9X4AAZK2W-768x481

DNtV720WAAAwUVH-768x442

 

Aus dem Bericht geht hervor, das am 17 September Aletejah TV bereits darüber berichtete, das die SAA und die Hisbollah diverse Spezialkräfte und gepanzerte Einheiten innerhalb Irakischem Territorium stationierten.

Zu der Zeit berichtete die Al-Araby Al-Jadeed Zeitung, mit Sitz im Vereinigten Königreich, ebenfalls das sich Funktionäre der Irakischen Armee, der Volksmobilmachung (PMU) und der SAA in Damaskus trafen und vereinbarten, der Irakischen Armee und der SAA zu genehmigen innerhalb der jeweiligen Territorien zu operieren, falls das vonnöten ist.

Southfront sagt das die SAA, Hisbollah und Einheiten der PMU mit hoher Wahrscheinlichkeit bald, von dem Irakischen Territorium aus, das letzte Bollwerk der ISIS in Syrien Al-Bukamal, angreifen werden.

Die Nutzung des Irakischen Gebiets als direkten Korridor um die ISIS in Al-Bukamal-City zu attackieren, ersparen der Syrischen Armee eine Menge Zeit und Anstrengungen. Obendrein ermöglicht das der SAA, die Stadt vor den Syrisch Demokratischen Kräften (SDF) zu erreichen.

In dem Report heißt es weiter, das die Russische Armee ihre Bombenkampagne gegen ISIS-Stellungen in Al-Bukamal intensiviert hat. Am 3. November gab das Russische Verteidigungsministerium bekannt, das Luftschläge von Langstreckenbombern vom Typ Tu-22m3 und anderen Kampfflugzeugen, mehrere ISIS-Positionen innerhalb und außerhalb von Al-Bukamal vernichteten. Das Russische Militär verkündete dazu, das das Kilo 1 Klasse Jagd-U-Boot “Kolpino”, sechs Kalibr Cruise Missiles auf ISIS Stellungen in der Nähe von Al-Bukamal, abfeuerte.

 

 

Sobald die Syrische Armee die ISIS in Al-Bukamal von Irakischem Gebiet aus angreift, werden sich die Terroristen möglicherweise aus der Stadt in Richtung der Wüste von Homs zurückziehen. Der Schnelle Sieg über die ISIS  in der Stadt Al-Qa’im beweist, das die Anzahl von ISIS-Kämpfern zwischen dem Irak und Syrien viel niedriger ist als erwartet.

Verf. R.R. Quelle: Southfront

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen