Sprecher der Streitkräfte Jemens: “S.Arabien vergiftet das Grundwasser mit biologischen Waffen.”

 

Der Sprecher der Streitkräfte des Jemens Brigade General Sharaf Qaleb Luqman lehnte Spekulationen ab das epidemische Krankheiten wie Cholera das Resultat von Sanktionen und den Mangel an Hygiene in seinem Land sind und sagte das Saudi Arabien biologische Waffen einsetzt um solche Krankheiten unter der Bevölkerung zu verbreiten, das meldet die Fars Nachrichtenagentur.

” Giftige Gase wurden im Himmel verteilt nachdem US, Saudische und Israelische Kampfjets Luftschläge durchführten und sie kamen mit dem Regen auf den Boden runter und penetrierten und kontaminierten unser Grundwasser,” sagte Luqman am Samstag.

Der Brigadegeneral fügte hinzu das nach den letzten Luftschlägen bei denen die verbotenen Gase zum Einsatz kamen Cholera-Symptome bei den Jemenitischen Kindern festzustellen waren.

” Demzufolge war es ein biologischer Krieg, da Saudi-Arabien bereits alle Arten von verbannten Waffen gegen uns eingesetzt haben”, sagte Luqman.

Seit dem März 2015 bombardiert Saudi-Arabien den Jemen, um den nach Saudi Arabien ins Exil geflohenen Mansour Hadi wieder an die Macht zu bringen. Hadi ist ein enger Verbündeter des Königreichs. Die von den Saudis geführte Intervention, führte seither zu dem Tode von mindestens 15 000 Menschen, darunter Hunderte Frauen und Kinder.

Obwohl Riyadh behauptet Stellungen der Ansarullah Kämpfer zu bombardieren, vernichten die Luftschläge der Kampfjets, ganze Nachbarschaften in dicht besiedelten Gebieten und zerstören zivile Infrastruktur.

Mehreren Medienberichten zufolge, hat die Saudi-geführte Luftkampagne, gegen den Jemen, das von Armut geplagte Land an den Rand einer humanitären Krise geführt, weil die tödliche Kampagne Saudi Arabiens, die Patienten daran hinderte zur Behandlung ins Ausland zu reisen und die Einfuhr von Medizin, in das vom Kriege gebeutelte Land blockierte

Der Cholera Ausbruch im Jemen der von der Welt Gesundheitsorganisation (WHO) als grösste Epidemie auf dem Globus bezeichnet wird, hat bereits 2100 Menschen das Leben gekostet und 700 000 weitere infiziert.

Autor R.R. Quelle Fars

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen