Sprecher der SDF bestätigt Deal mit der ISIS

Southfront meldet mit Verweis auf Reuters, das am 14.Oktober ein Sprecher der Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF) gegenüber Reuters bestätigte, das die SDF und die ISIS ein Abkommen getroffen haben das den ISIS-Kämpfern gewährt aus Raqqa-City abzuziehen. Inzwischen ließ der Sprecher der SDF, Tala Silo, über Reuters verlauten das ausländische Kämpfer zurückgelassen werden um sich zu ” ergeben oder zu sterben”.

Omar Alloush, ein Mitglied des Zivilrats von Raqqa-City, sagte hingegen das die Evakuierung auch ausländische Kämpfer umfasst und in der Nacht zum 15.Oktober durchgeführt werden soll.

Southfront sagt das die Kurdische Nachrichtenagentur, Hawar, das Abkommen zwischen der SDF und der ISIS, bereits ebenfalls bestätigte. Hawar zufolge sind die SDF laut einer Forderung von lokalen Arabischen Stämmen, auf das Abkommen eingegangen und fügte hinzu das die Stämme eine offizielle Stellungnahme veröffentlichten, in der sie von der SDF verlangten den Deal zu akzeptieren, um die Zivilisten zu retten die in den von der ISIS besetzten Gebieten, in der Stadt gefangen sind.

Zuvor bestätigte die US-geführte Koalition in einer Stellungnahme, das die SDF mit einer unbekannten Seite abgemacht hat, das gewisse “Personen” aus Raqqa evakuiert werden, Wenn man zwischen den Zeilen ließt, versteht man das es sich bei diesen evakuierten “Personen” nur um ISIS-Mitglieder handeln kann.

Southfront zufolge bestätigten lokale Quellen zuvor,das sich Dutzende Busse in der Nähe der Stadt ansammelten, um ISIS-Kämpfer und ihre Familien zu evakuieren, um sie in von der ISIS kontrolliertes Gebiet zu verlegen.

Sollte das Abkommen auch den Abzug der ausländischen Kämpfer umfassen, wird Raqqa in den kommenden Tagen komplett befreit sein.

 

Autor/Übersetzer R.R.  Quelle: Southfront

 

 

Kommentar verfassen