Trump zu Nord-Korea: “Nur eine Sache funktioniert “. Kim Jong Un antwortet : ” Atomwaffen zum Schutz vor nuklearer Bedrohung der US-Imperialisten.”

( Foto AFP / dPA )

ORBISnjus sagt:

Der US-Präsident hat erneut Öl ins Feuer gegossen, um die Nord-Korea Krise weiter zu entfachen. Über Twitter ließ Donald Trump verlauten das, “nur eine Sache funktioniert” bezüglich der Krise mit Nord-Korea. Die Antwort auf Trumps neueste subliminale Androhung zur Militärintervention, ließ nicht lange auf sich warten und erfolgte prompt von Kim Jong Un. 

Donald Trump treibt es verbal pragmatisch auf die Spitze, um in Zukunft den einen Schritt von Kim-Jong Un herauszukitzeln, der den Vorwand liefert, der Weltöffentlichkeit, einen weiteren endlosen Krieg zu verkaufen.

Kim Jong Un hat seit dem Beginn der Amtszeit des US-Präsidenten, jede verbale ausgestoßene Androhung, seitens Donald Trump und die andauernden Militärmanöver von den USA,Süd-Korea und Japan, mit militärischen Mitteln beantwortet.

Der Deep State der den US-Präsident in seiner Außenpolitik anleitet, weiß das man mit Provokationen gegen Nord-Koreas Machthaber, einen Nerv getroffen hat und wird weiter auf Eskalation setzen, um den Regime Change einzuleiten.

Die Aussage von Trump via Twitter erfolgte vor dem Hintergrund das vor einigen Tagen, Medienberichten zufolge, die sich auf einen Russischen Abgeordneten beriefen, Nord-Korea die Absicht hat eine Langstreckenrakete mit einer Reichweite bis zur US-Westküste zu testen.

Das Timing von Donald Trump seiner neuesten Provokation ist entscheidend. Morgen ist Columbus Tag in Nord-Amerika. Kim Jong Un ließ bereits schon am 4.Juli, den Unabhängigkeitstag in den USA, eine Rakete abfeuern. 

Autor R.R.

 

Sputnik sagt :

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un hat die Worte des US-Präsidenten Donald Trump kommentiert, dass bezüglich der Nordkoreakrise „nur eine Sache“ funktionieren wird.

„Die Atomwaffen der Demokratischen Volksrepublik Korea sind eine unschätzbare Frucht des blutigen Kampfes unseres Volkes um den Schutz des Schicksals und der Souveränität des Landes vor den anhaltenden nuklearen Bedrohungen seitens der amerikanischen Imperialisten“, zitiert die Agentur Yonhap den nordkoreanischen Staatschef.Kim Jong-un äußerte sich diesbezüglich in einem Plenum der Partei der Arbeit Koreas (PdAK).

Zuvor hatte Donald Trump via Twitter erklärt, bezüglich der Nordkoreakrise werde „ nur eine Sache funktionieren“.

Quelle ( Sputnik Deutschland )

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen