Die Arabische Liga warnt Israel spiele mit dem Feuer und riskiere somit eine Krise mit der islamischen Welt

Jerusalem

 

Israel hat zusätzliche Truppen in das besetzte Westjordanland geschickt ,während die Gewalt ,die nach Installation von Metalldetektoren und verschärfter Sicherheitsmaßnahmen ausbrach, kein Ende nimmt.

Nun hat sich die arabische Liga eingeschaltet und warnte Israel es spiele mit dem Feuer und riskiere somit ,eine Krise mit der islamischen Welt. Die verschärften Maßnahmen wie Metalldetektoren in den Eingängen ,zu der Al Aqsa Moschee seien nicht länger hinnehmbar.

Am Freitag sind 3 Palästinenser ums Leben gekommen und 3 jüdische Siedler erstochen worden. Nach dem Freitagsgebet am Nachmittag, kam es in der Westbank zu schweren Zusammenstössen, zwischen den Sicherheitskräften und tausenden Palästinensern .Dabei sind 3 Palästinenser getötet und etliche verletzt worden ,nachdem Protestler die Sicherheitskräfte, mit Steinen und Feuerwerkskörpern bewarfen und Reifen anzündeten.

Die israelischen Truppen antworteten mit Tränengas , Gummigeschossen und scharfer Munition!

Ein  zwanzig jähriger Palästinenser sprang Freitags Nacht über einen Zaun in der Halamish Siedlung ,in der Nähe von Ramallah , fiel in ein Haus ein und erstach dort drei Israelis , die gerade zusammen beim Sabbhat Mahl saßen ,und die Geburt eines neuen Enkel feierten.

Der Nachbar ein israelischer Soldat außer Dienst hörte die Schreie, eilte zu dem Haus und schoss den Angreifer an. Im Fernsehen waren Bilder des Tatorts mit Blut überströmten Boden , zu sehen. Beamte nannten es ein ” Massaker “.

Am Sonntag hat Israel ,als Alternative zu den Metalldetektoren ,neue Kameras auf dem Tempelberg installiert, nachdem die Sicherheitsmaßnahmen zu erheblichen Ausschreitungen führten.

Die Sicherheitsmaßnahmen wurden verschärft , nachdem 2 Attentäter die aus der Moschee kamen zwei Polizisten erschossen.

Die Regierung sagt ,es seien notwendige Maßnahmen ,um weiteren Angriffen vorzubeugen und normale Praxis auf heiligen Stätten weltweit.

Dagegen sagen Muslime ,Israel möchte seine Kontrolle über den Tempelberg ,und die von Muslimen verwaltete heilige Stätte, ausweiten und protestierten mit Massengebeten vor der Moschee.

Präsident Mahmoud Abbas ,hat inzwischen damit gedroht ,alle diplomatischen Beziehungen einzufrieren ,solange die neuen Maßnahmen nicht revidiert werden.

Der UN Sicherheitsrat hat ein Treffen für den Montag angekündigt um die blutigste Fehde zwischen Palästinensern und Israelis zu diskutieren. Schweden , Frankreich und Ägypten ersuchen das Treffen um Deeskalation  für Jerusalem zu finden.

Autor. R.R.   ( Quelle Independent )

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen