Sergey Lavrov..” Die US Koalition bekämpfte mal mehr , mal weniger aktiv die ISIS ,jedoch verschonten von Anfang an JABBHAT AL NUSRA..!

In einem NBC Interview ,das kürzlich ausgestrahlt wurde, bezichtigte der Außenminister der russischen Föderation ,die US Koalition in ihrem Kampf gegen die Isis ,die Jabbhat Al Nusra, seit Beginn der Offensive verschont zu haben.

 

Der russische Außenminister fand klare Worte in dem NBC Interview.

Auf die Frage ob die Einstellung des CIA Programms zur Bewaffnung von Anti- Assad Rebellen ,ein Zugeständnis an Russland gewesen sei antwortete er : “…Wie amerikanische Medien berichten , wenn man den amerikanischen Medien noch glauben schenken darf , ich versuche das immer noch , wurde diese Entscheidung , einige Wochen vor dem G-20 Gipfel getroffen. Ich habe gestern gelesen , das es ein Ergebnis nach einem Treffen zwischen ,Präsident Trump , General Mcmaster und Verteidigungsminister Mattis gewesen sei.

Die Frage ,ob der russische Spitzenbeamte die Einstellung des CIA Programms begrüssen würde, ließ ihn reserviert..”Ich weiss nicht..” man müsse den allgemeinen Ansatz im Syrien- Konflikt neu kalkulieren.

“Mir ist bewusst das die Vereinigten Staaten  viel mehr Gruppen unterstützen ,als die Gruppen die öffentlich deklariert wurden und ohne Waffen und militärische Instruktion zurück gelassen wurden. Und kürzlich ist in den Medien berichtet worden ,das die Amerikaner mindestens 10 Basen in Syrien errichtet hätten und die Türkei wurde dafür kritisiert das sie die Neuigkeit publik werden lassen haben. Zehn Basen .Ich glaube an die Nachrichten und bewerte sie als das was sie sind.”

Der Außenminister lehne amerikanische Basen nicht ab ,sobald die Amerikaner einsehen das ihre Präsenz in Syrien illegitim ist ,aufgrund der Tatsache das die USA ,von Syrien einem souveränen Staat mit UN Mandat ,nicht darum gebeten wurden in Syrien militärisch zu intervenieren.

” Nachdem eine Einigung zwischen den verschiedenen kulturellen und ethnischen Gruppen erreicht wurde , entscheidet einzig und alleine ,die syrische Bevölkerung über die Präsenz von ausländischen Basen auf syrischem Gebiet.” betonte er in dem Interview.

Er fügte hinzu das die Aussagen, Mike Pompeos dem CIA Direktor , das Russland böse Absichten hege und Militärbasen in Syrien bauen will ,eine Doppelmoral wiederspiegeln,da die USA nicht rechtens und ohne Absprache mit der Syrischen Arabischen Republik ,illegitim 10 Basen errichtet hätten und das niemanden Hunderte von US Basen weltweit beunruhigen würden.

” Wir hoffen sehr das Deeskalations-Übereinkommen ,wird das Problem lösen ,welches den Vertrag mit Präsident Obama eliminiert hat, nämlich das Problem JABBHAT AL NUSRA und all ihre Verkörperungen. Denn die US Koalition bekämpfte mal mehr , mal weniger aktiv die ISIS ,jedoch verschonten von Anfang an JABBHAT AL NUSRA , alle Fakten neigen zu dieser Tendenz.”

Der Deal der zwischen Präsident Obama und Präsident Putin ausgehandelt wurde und am siebtem Tag nach der Entstehung, in Kraft treten sollte ,wurde im letztem Moment von der Obama Administration torpediert ,mit der Idee erst einmal die moderaten Elemente von den terroristischen zu trennen. Sie versagten jedoch kläglich bei diesem Vorhaben. ließ der russische Diplomat verlauten.

 

Autor.R.R.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen