Video: Idlib- Al-Qaida Sprachrohr besucht ein letztes mal Chan Scheichun …

Der amerikanische Exilant und Al-Qaida Propagandist, Bilal Abdul Kareem, hat sich interessanterweise vor einer Woche nach Chan Scheichun begeben um vor Ort über die Lage in der von Jaish al-Izza und HTS-Terroristen besetzten Stadt zu berichten. Zu diesem Zeitpunkt befand das benachbarte Al-Habit sich allerdings noch in den Händen der Hayat Tahrir al-Sham, und somit wiegte sich Kareem in Sicherheit als er sich dabei filmen ließ, wie er einen morbiden Haufen von Jihadisten interviewte. Die Offenkundigkeit der Jihadisten lässt Kareem immer wieder aufs Neue wie einen Bilderbuch-Idioten dastehen. In Bilals unten angeführter Darbietung versucht der Al-Qaida-Reporter wie gehabt die syrische Armee für gebrochene Feuerpausen zu bezichtigen.

In der Einleitung will Kareem anhand der ihn umgebenden Zerstörung in Chan Scheichun suggerieren das eine Waffenruhe angeblich nicht stattfände, und die von ihm geschilderte Szenerie ein Werk der anti-Terror-Allianz sei (Damaskus, Moskau, Teheran). Als er sich hingegen mit seinen Waffenbrüdern von der Jaish al-Izza vor der Kamera verbal austauscht, bringt Kareem in Erfahrung das die Terroristen überhaupt keinen Waffenstillstand wollen. Dies bestätigt der von Bilal interviewte Jihadist nochmals, als ihn das Al-Qaida Sprachrohr fragt, was er zu den Gestrandeten Seelen in den Flüchtlingscamps sagen wolle. Der zu Wort kommende Jihadi wörtlich: “Ich sage ihnen ihr habt Brüder an den Frontlinien, und das sie keine Waffenruhe wollen. Nicht einmal die geringste. Ich sage zu ihnen ihr habt Brüder die den Tod nicht fürchten und die das Märtyrertum so viel wollen, wie der Feind am Leben hängt.”

Also wenn die Jihadis frank und frei kundtun das sie auf Waffenruhen spucken, weshalb sollte sich die Gegenseite daran halten? Kareem hat sich journalistisch abermals ins eigene Knie geschossen. Vielleicht sollte er in Betracht ziehen vorher abzuklären was schließlich vor der Kamera geäußert wird, um nicht andauernd von Zurückgebliebenen seinesgleichen bloßgestellt zu werden. Die Stadt Chan Scheichun liegt im südlichen Teil des Gouvernement Idlibs und wird aller Voraussicht nach in den kommenden Tagen von Terroristen befreit werden. Die syrische Armee ist indes bis zum Stadtrand von dem Terroristen-Nest vorgerückt wie in der Southfront-Karte unten dargestellt wird.

Die folgenden Videos veranschaulichen einen Teil der luftgestützten Operationen, über der Peripherie von Chan-Scheichun.

Die nächsten Tage werden offensichtlich grauenvoll für Jihadis.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
error
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen