Video: “Moderate Rebellen” in Idlib, tragen ISIS-Abzeichen

Wenn diverse verschiedenartige Bataillone gemeinsam in die Schlacht ziehen, ist es nicht unüblich das die Uniformen mit den Abzeichen der jeweiligen Truppenverbände verziert werden. Die aus türkisch gestützten FSA-Kräften und zahlreichen Al-Qaida Ablegern formierte Allianz, ahmt diesen militärischen Brauch offenbar nach, und stellt zur Schau wer mit zum Team gehört. In den vergangenen Tagen tauchten online vermehrt Videos auf, die zeigen wie “moderate-Rebellen” auf ihren Uniformen IS-Abzeichen tragen. Kürzlich ereignete sich ein Vorfall in Nord-Hama bei dem eine Schar von Terroristen es schaffte, anhand einer MANPAD ( Ein-Mann-Boden-Luft-Rakete) einen syrischen Kampfjet außer Gefecht zu setzen. Der Pilot konnte glücklicherweise auf einer nahgelegenen Luftbasis notlanden. Überwältigt von dieser Errungenschaft filmten sich “moderate Elemente” dabei, wie sie das geschilderte Ereignis frenetisch zelebrieren, und einige gar gottesfürchtig in die Knie gehen, während vor Ergriffenheit und kurz vor Ausbruch von Freudentränen die Standardprozedur erfolgt, nämlich euphorisches “Gott ist groß” Gebrüll. In dem Video ist ferner ein Mudschaheddin zu sehen, der ein nicht zu übersehendes IS-Abzeichen an seinem rechten Oberarm trägt.

Was sagen uns diese Bilder? Zumindest das nie verschwundene Sympathie für den Islamischen Staat immer noch reichlich vorhanden ist. Doch wahrscheinlicher ist das ISIS-Kämpfer an der Front mitmischen. Schließlich befindet sich die letzte Hochburg der Terroristen-Organisation in der Peripherie von Idlib, und genießt somit internationale Protektion. Jene offenkundige Preisgebung von Zugehörigkeit belegt eindeutig, das es zwar eine Homogenität unter den militanten Fraktionen gibt, jedoch jene keinen rebellischen Charakter besitzt, sondern terroristischen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
error
Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen