In Videos: Syrische Armee startet lang erwartete Militäroperation zur Rückeroberung von Idlib

Mit dem Raketenangriff auf das christliche Dorf Mahardah in der nördlichen Provinz von Hama, bei dem 9 Zivilisten getötet und 20 weitere verletzt worden sind, haben die Hayat Tahir al-Sham (HTS, Al-Qaida, Al-Nusra) und ihre Konsorten nochmals unterstrichen das sie es regelrecht darauf anlegen von der syrischen Armee und ihren Verbündeten annihiliert zu werden.

Die regierungstreuen Nationalen Verteidigungskräfte gaben bekannt, das die Terroristen bei dem Raketenangriff auf Mahardah Cluster-Bomben  (Streumunition) verwendet hätten, was die ungewöhnlich hohe Opferzahl erkläre.

wedsdbn

Diese letzte Provokation scheint das Fass zum überlaufen gebracht zu haben. Wie das Nachrichtenportal Southfront unter Berufung auf Muraselon News mitteilte, habe die syrische Armee (SAA) die lang erwartete Militäroperation zur Befreiung Idlibs gestartet.

Russische und syrische Kampfjets haben mehrere Stellungen der HTS im Norden von Hama, und in der südlichen und westlichen Provinz Idlibs bombardiert. Muraselon berichtete unter Berufung auf eine Quelle aus der SAA, das die Militäroperation gegen die im Nordwesten ansässigen Terroristen eingeleitet worden sei.

Die Armee werde simultan aus mehreren Richtungen vorrücken sobald die Bodenoffensive gestartet ist. Lokalen Beobachtern zufolge seien die Hauptziele der anstehenden Operation die Ghab-Ebenen im Nordwesten von Hama, der Turkmenen-Berg im Norden Lattakias und möglicherweise die Stadt Jishr al-Shugour im nordwestlichen Teil von Idlib.

Man vermute das sich tausende Radikale in diesen Regionen verschanzen. Die zunehmenden Luftschläge syrischer und russischer Kräfte sind allem Anschein die Vorbereitungen für den besagten Sturm auf Idlib. In den vergangenen 48 Stunden sind diverse Videoclips online erschienen, die verdeutlichen das die Stunde null geschlagen hat.

 

Please follow and like us:
error
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen