Ehemaliger Blackrock-Manager: „Wall-Street Investoren erzürnt über Pfizer-Betrug und Impfstoff induzierte Übersterblichkeit ..Schlafenden Riesen geweckt… Gezielte Aktienwertverluste eingeleitet.“ Moderna und Pfizer verzeichnen erste massive Einbrüche. (Video)

Weshalb wollen das Pharmaunternehmen, Pfizer, und die US-Arzneimittelbehörde FDA, eine zeitnahe Offenlegung der Zulassungsdaten für die experimentelle Corona-Vakzine „Comirnaty“ unbedingt verhindern?

Für Edward Dowd, ehemaliger Portfoliomanager von der Investmentgesellschaft, Blackrock, Stock-Picker und Wallstreet-Insider, gibt es nur eine Antwort auf diese dringliche Frage. Es handele sich schlichtweg um Betrug.

In seinem kürzlich ausgestrahlten Gespräch mit Alex Jones, dem Gründer des alternativen Nachrichtenportals, Infowars, ließ Dowd einiges Aufzuhorchendes verlautbaren. Seinen Insiderquellen zufolge, käme es in den kommenden Wochen zu einem gewaltigen Börsen-Run von Investoren, die alles daran setzten Hals über Kopf Aktien der börsennotierten Corona-Impfstoffhersteller abzustoßen.

Die Ursache dafür sieht der ehemalige Blackrock-Manager in der überproportionalen Übersterblichkeit, die von der Wall Street allmählich mit der Corona-Impfkampagne in Einklang gebracht würde.
Zwecks Untermauerung seiner Argumentation wies er darauf hin, dass das Jahr 2021 diversen Bestattungsunternehmen beispiellos rentable Gewinne bescherte. Darüber hinaus verzeichneten mehrere Lebensversicherungsunternehmen noch nie dagewesene Sterberaten und dadurch anfallende Auszahlungsschübe

Hierzu ergänzte er an einer späteren Stelle im Interview, dass die jüngst von dem US-Rechtsanwalt, Thomas Renz, enthüllten Daten des Verteidigungsministeriums und das Meldesystem für Impfnebenwirkungen, VAERS, in dieselbe Kerbe schlügen. Alle Indizien sprächen dafür, dass Pfizer die klinische Studie bewusst verfälscht habe. Dowd zufolge konzentriere er sich zunächst einmal auf einen instigierten Werteverlust der Aktie des besagten Konzerns . Für dieses Anliegen setzte er sich jüngst mit der Ventavia-Whistleblowerin, Brook Jackson, zusammen. Derer Enthüllungen, betreffend der skandalträchtigen Schlampereien bei den klinischen Studienphasen von Pfizer, kurzweilig Wellen schlugen und gar die Aufmerksamkeit des British Medical Journals erregten.

Dowd erwähnte gegenüber Jones, dass er unlängst gemeinsam mit Brooks bei dem Thomas Payne Podcast auftrat. Woraufhin sich in Wall-Street Kreisen die bereits bestehende Annahme weiter verfestigte, dass Pfizer auf unlautere Methoden zurückgegriffen habe. Die in dem besagten Podcast lancierten Informationen, seien von den Mainstream-Medien mit Ignoranz geahndet worden. Doch spitzfindige Personenkreise wollten näheres von der Ventavia-Whistleblowerin erfahren. Der ehemalige Portfoliomanager von Blackrock dazu:

“ Von en Mainstream-Medien, hat sich niemand bei ihr gemeldet. Hingegen kann ich heute die Neuigkeit bekanntgeben, dass sie von der Wall-Street kontaktiert wurde. Eine Investmentbank möchte, dass sie sich mit institutionellen Anlegern, Pensionsfonds und Hedgefonds in Verbindung setzt. Und sie erwägen eine Livekonferenz mit einer Audienz von 1000 Teilnehmern anzuberaumen. Also lassen sie mich eins klarstellen. Die Mainstream-Medien mögen dies ignorieren, doch die Wall-Street tut das nicht. Die Wall-Street zieht sich zurück und dieser Prozess hat bereits begonnen . Der Aktienwert von Moderna ist bereits um 17% gesunken. Pfizer verzeichnet einen Verlust von 19%. Also wir brauchen die Mainstream-Medien nicht, weil ich darauf abziele diese Aktienwerte unterperformen zu lassen.“

Des Weiteren fügte er hinzu, dass sich mit Blick auf die imminent ins Haus stehende schlechte PR für Impfstoffhersteller, die Schulterschlüsse an der Wall-Street mehrten. In jüngster Zeit kontaktierten ihn vermehrt alte Kollegen und andere Personen, die rasch in Erfahrung bringen wollten was vor sich ginge.

Für die schlafende Öffentlichkeit ist nichts überzeugender, als kollabierende Aktien. Money talks. BS walks. Mein Ziel ist es das Land aufzuwecken, indem ich Leuten aufzeige, dass etwas im Busch und dIe Wall Street wach ist,“ so Dowd.

Wie der Insider diesbezüglich weiter ausführte, seien eine Menge Menschen in der Investmentwelt erzürnt darüber hinters Licht geführt worden zu sein. Viele hätten sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen gegen Corona impfen lassen und fühlten sich nunmehr hintergangen.

Dies sind die Leute, die jetzt emsig daran arbeiten die Aktienwerte crashen zu lassen. Wie Sie sich vorstellen können, sind sie fuchsteufelswild. Sie haben den schlafenden Riesen geweckt, aka. Wall-Street. Und die Wall-Street ist auf dem Vormarsch,“ betonte Dowd .

Seine Prädiktionen für Moderna und Pfizer Aktien:

Ich denke die Moderna-Aktie wird den Nullwert erreichen. Und die von Pfizer weniger als zehn Dollar kosten, sobald es Klagen hagelt.

Zur Haftungsfreistellung von Pfizer & Co erörterte Bowd, dass diese nichtig sei, wenn eine Vertragsverletzung vorliegt. Welche durch einen erwiesenen Betrug gegeben ist. Er sei fest davon überzeugt, dass die Beweislast gegen Pfizer erdrückend sei und der Pharmakonzern eher früher als später für seine trügerischen Handlungen gerichtlich belangt würde.

Zu der von den Leitmedien kommunizierten Verwunderung darüber, weswegen die jeweiligen Aktienwerte der besagten Pharma und Biotechnologiekonzerne in den Keller fielen, äußerte Dowd:

„Ich möchte die Mainstream Medien alarmieren. Die Aktien verlieren an Wert , weil die Impfschäden und damit verbundene Todesfälle allmählich in Berichten von Lebensversicherungen und Bestattungsunternehmen auftauchten. Bestattungsunternehmen sind Wachstumsaktien. Verglichen mit 2020, hatten sie 2021 ein großartiges Jahr. Sie übertrafen gar den S&P 500. Die Peer-Group der Bestattungsunternehmens-Aktien, verzeichnete ein Wachstum von 40%. Wohingegen der S&P 26% erreichte. Und 2021 erhöhten sie während der Markteinführung der Impfstoffe , schleunigst ihre Preise. Ok?! Mann muss kein Raketenforscher sein, um eins und eins zusammenzuzählen.“

Zu seiner Person und seiner ehemaligen Profession erläuterte Dowd:

„Meine gesamte Karriere war ich ein Leitbulle und hatte die Aufgabe, den Nachrichten immer einen Schritt voraus zu sein. Und wir haben nicht auf das Washington Journal, oder die New York Times gewartet.“

Nachdem Jones fragend einwarf, ob sein Gegenüber ein Futurist und Trendsetter sei, entgegnete Letzterer:

„Das nennt man Stock-Picking. Das witzige ist, wenn ich meine Stock-Picking-Fähigkeiten außerhalb der Stock-Picking Sphäre anwende, bezeichnet man mich als Verschwörungstheoretiker. Grundsätzlich sind Sie auch ein Stock-Picker Alex. Und wissen das nicht einmal. Doch es ist so. Meine gesamte Karriere drehte sich schier nur um das Eine. Mit 30% der verfügbaren Informationen die Zusammenhänge herstellen, und Kapital auf meine Prädiktionen setzen. „

Er habe an der Wall-Street gelernt wie ein Verbrecher zu denken, um erfolgreich zu sein. Demzufolge sei es ihm auch nicht schwer gefallen die Agenda hinter der „Corona-Pandemie“ ad hoc zu durchschauen. Schließlich stünde die globale Finanzblase kurz vorm Zerbersten und der Gesellschaftsvertrag sei ohnehin gebrochen.

Wenn Sie sich mit einer Schuldenkrise konfrontiert sehen. Die Renten nicht ausgezahlt werden können und der Gesellschaftsvertrag bereits gebrochen ist, was viele Menschen noch nicht wissen, muss man ein System installiert haben, um die Aufstände zu kontrollieren, das Reiseverhalten zu limitieren und Bankkonten zu kontrollieren. Und Bitteschön! Nun sehen wir das Trudeau, unter dem Deckmantel der medizinischen Tyrannei, die Kontrolle über Bankkonten an sich reißt. Um uns zu helfen! Da wir in Gefahr schweben. Wegen einem Virus, das 99,9% von uns überleben.(…) Das würde ich tun, wenn ich teil einer Verschwörung wäre,“ so der Whistleblower.

Nochmals auf die Possibilität einer Konspiration Bezug nehmend, fügte Edward Dowd hinzu:

„Sollte es sich um ein Komplott handeln, wofür ich keine Beweise habe, doch ich habe seinerzeit den Laden geschmissen, würde ich exakt dasselbe machen, wenn ich Menschen daran hindern will in Erfahrung zu bringen, dass ich mit dem souveränen Schuldenproblem die Welt in die Luft gejagt habe. Für Diejenigen läuft es überhaupt nicht gut. Man kann die Leichen halt nicht verschwinden lassen. Und das ist das traurige daran. Die Leichen türmen sich.“

Ein Terminus, der seit dem Beginn der Corona-Hysterie die Runde macht, bringt es auf den Punkt. “Plandemie“.

Der ehemalige Blackrock-Manager plaudert in dem Interview mit Alex Jones fleißig aus dem Nähkästchen. Sämtliche Aspekte des Gesprächs an dieser Stelle aufzugreifen, wäre zu viel des Guten. Wir empfehlen das Video unten anzuschauen, falls weiteres Interesse besteht.

Die unten verlinkten Nachrichtenmeldungen, scheinen die Prädiktionen Edward Dowds zu bestätigen. Das Forbes Magazin titelte jüngst ;“ Moderna Aktiencrash büßt 140 Milliarden ein, während Insider Aktienanteile in Millionenhöhe abstoßen.“

Und der Moderna CEO soll sich aus dem Staub gemacht haben, nachdem er einen Großteil seiner Anteile verscherbelte. Überdies ist sein Twitter-Account genuked worden.

https://headlineusa.com/moderna-ceo-sells-off-millions-in-stocks-deletes-twitter-account/

https://www.forbes.com/sites/jonathanponciano/2022/02/14/moderna-stock-crash-losses-top-140-billion-as-insiders-sell-millions-of-dollars-in-shares/

Aut.R.R.

5 Kommentare

  • Wenn, ja wenn denn die BigPharma-Aktien ins Bodenlose taumeln wollten, dann hätte aber auch unser aller Karli eine nicht zu geringe Verantwortung dafür. Sein Denglish wird in den Staaten einfach nicht gut genug verstanden, sonst zweifelten dort genauso wenig Menschen an der guten Wirkung der Gen-Spritzen wie hier.
    Mal im Ernst: Noch nie haben mir fallende Kurse so viel Hoffnung gemacht. Allein dafür danke ich dem wachsamen Weltauge 1984 hier besonders 😉

  • Ist das mal wieder nur das Pfeifen im Wald oder wird wirklich was passieren? Ich habe schon zu viel gehört was dann doch nicht eingetreten ist.

  • Kleine Kritik, die ohne weiteren Hinweis gelöscht werden darf.
    Der Text könnte professioneller aussehen, wenn, so wie ich es gerade tue, jeder Satzteil durch ein Komma abgetrennt würde, in dem sich ein Verb befindet, denn Verben kennen wir alle, nur vergessen wir dies im Eifer des Gefechts und schreiben munter drauf los.
    Ansonsten freue ich mich weiterhin über gute und wahre Informationen.

  • Pingback: Moderna-Update – Coronavirus-Herstellung – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

  • Pingback: Moderna-Update – Coronavirus-Herstellung – Aktuelle Nachrichten

Kommentar verfassen