Lebensinhalt Corona: Die Covidianer-Sekte „Definitiv kein Kult!“ (Video)

Covidianer weltweit haben das Kool-Aid getrunken und meinen tatsächlich als exklusive Teilnehmer des Maskenballs und Guinea-Pigs von Big-Pharma, die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Zweigeschlechtliche Möchtegern-Mutter Teresas fallen über die Gesellschaft her, um obsessiv ihr Commitment und Engagement für die Sache zu demonstrieren.

Maskiert wie Marvel-Superhelden schwärmen sie aus, um von der Gesellschaft virtuelle Streicheleinheiten zu erhalten. Sich selbst filmend beim Aufspüren von Maskenverweigerern und kohärent erfolgende Hinweise aufzwingend, wie vorbildlich devot man sich selbst verhält. Ferner fühlen sich die schwer unter Geltungsdrang leidenden und zu einer nervtötenden online Mitteilungsbedürftigkeit tendierenden „Covid-Justice-Warriors“ unentwegt dazu berufen, ihre Mitmenschen zu bekehren, sich dem Covidianer-Kult anzuschließen.

Eine Mitgliedschaft kann hingegen nur über Selbstopfer erfolgen. Konvertiten und Ursprungsmitglieder zugleich, müssen sich mit einem stetig anwachsenden Mutproben-Katalog abkämpfen. Seine Zugehörigkeit und ganzen Lebensinhalt lediglich über ein Fashion-Statement wie eine Maske zum Ausdruck zu bringen, ist schier unzulänglich. Nur wer das Kool-Aid trinkt, darf sich fortan als Covidianer schimpfen und darauf hoffen einen Spitzenplatz im Paradies buchen zu können. Das Ticket in die Freiheit auf die Insel.

Wer sich den zehn Covid-Geboten nicht beugt und weigert RNA-Boten oder Vektor-Fremdlinge im inneren Tempel willkommen zu heißen, der ist ein abzutreibender Abkömmling. Blut rein Blut raus.

Jede intakte Sekte bedarf einen rastlosen Jim Jones. Die überall auf der Welt verstreuten Covidianer-Chapter werden jeweils von Götzen ihresgleichen instruiert. Hierzulande erheben gar zwei Kultführer Anspruch auf die Tiara. In den USA mimt Dr Anthony Fauci den Corona-Jim-Jones. Covidianer liegen ihm zu Füßen und sehen in ihm einen reinkarnierten Messias, dessen Dasein an sich als Allheilmittel empfunden wird.

Wie gesagt Kult-Anhänger sind nur noch vakziniert zugelassen und die meisten gehen vollends damit daccord. Augenscheinlich ist sehnlichst erhofft wurden, dass über die Maske hinaus endlich eine V.I.P. Exklusivität geschaffen wird, um die tatsächliche Beschaffenheit des Zusammenhalts auf die Probe zu stellen. Wer ist ein waschechter Covidianer und wer hat diesen Titel nicht verdient, darum geht es.

Und wie aus dem Beitrag vom Summit-News Journalisten, Paul Joseph Watson hervorgeht, ist der Kult gekommen um zu bleiben. Auch wenn Corona Geschichte sein sollte. Die Covidianer-Sekte wird Scientology & Co fortan Konkurrenz machen.

Aut.R.R.

Kommentar verfassen