RT Journalist bei ISIS Angriff getötet

Der RT-Journalist, Khaled Alkhateb, der für die Arabische Sparte des Senders tätig war, ist bei einem Beschuss von der ISIS belagerten Seite, im Osten von Homs, ums Leben gekommen.

Der Journalist fing vor kurzem für RT an zu arbeiten und drehte gerade einen Bericht, zu Einsätzen der Syrischen Armee gegen die ISIS . Laut Abdelhameed Tawfiq, dem Direktor des  RT Arabic Büros, sind Khaled und ein Soldat bei einem Raketenanschlag vom Islamischen Staat in der Homs-Provinz, in der Nähe eines Dorfes namens Bghailiyah getötet worden. Sein Kameramann Muutaz Yaqoub wurde bei dem Angriff schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Der Journalist wurde nur 25 Jahre alt.

In seiner letzten Story der vergangenen Woche, sprach Alkhateb mit Flüchtlingen aus Raqqa, die ihm von Zerstörung und Tod, die durch Luftschläge der Koalition verursacht wurden, berichteten.

Die Chefin von RT Arabic, Maya Manna  erläuterte : ” An diesem Morgen war Khaled zusammen mit Soldaten der Syrischen Armee in Richtung der Stadt al-Sukhnah unterwegs, wo zur Zeit hefitige Gefechte statt finden, um diese zu befreien. Auf dem Weg, nicht weit entfernt von Homs, wurde der Konvoi von ISIS -Militanten angegriffen. Wir möchten hiermit der Familie und Freunden von Khaled unser Beileid aussprechen , und werden sie auf allen Wegen unterstützen.”

Es scheint das der Journalist am Sonntag, das letzte mal online gewesen ist. Der letzte Post von ihm auf Facebook  sagt aus ” Gute Gecshwindigkeit ” und war auf die Fortschritte der Syrischen Armee im Kampf gegen die ISIS bezogen . Der letzte Standort der angezeigt wurde war die Stadt Al- Sukhnah.

Autor R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Kommentar verfassen