„Corona-Impfung“- Pfizer spannt Marvel ein, um mRNA-Injektion zu promoten. Zielgruppe Kinder. (Op-Ed, Video)

Entgegen der geläufigen Annahme, dass Nachrichtensender und Printmedien die Speerspitze des Social-Engineering bilden, läuft die Popkultur in Sachen Umerziehung und Konditionierung allen anderen Informationsquellen den Rang ab.

Seit jeher gelten die Traumfabrik Hollywood und die US-amerikanische Entertainment-Industrie an sich, als globale Ideen-Plattform schlechthin. Ob es um die weltweite Verbreitung von Modetrends etc., oder die Sexualisierung der Jugend geht. Dank des Product und ideological Placements in Serien und Filmen, bekommen Vietnamesen, Spanier, Japaner und Australier ein identisches Gedankengut impliziert.

Also das etwa die queer-Denker-Ideologie der nonbinären Buchstabenmafia von Disney & Co bis zum Erbrechen propagiert wird, kommt nicht von ungefähr.

In den USA beansprucht die Pharmaindustrie das Gros der Fernsehwerbung für sich. Anders als in weiten Teilen Europas und darüber hinaus, ist in den Vereinigten Staaten die Promotion verschreibungspflichtiger Medikamente rechtens. Und Serien wie Emergeny Room und Greys Anatomy, hieven die von der Rockefeller-Medizin programmierten Götter in Weiß in schwindelerregende Sphären.

Der massive Einfluss Big-Pharmas auf den Unterhaltungs-Äther, ist seit Dekaden schier unverkennbar. Doch seit der Feuertaufe des in silico Pathogens Sars-Cov-2, wurden so viele Celebrities angeheuert wie nie zuvor, um der Öffentlichkeit mit Stay at home und Lockdown-Parolen zunächst nachhaltige Furcht einzuflößen. Wodurch sich rasch ein eradizierter Menschenverstand konsolidierte. Dessen weichgekochte Wirte sich im Nachhinein um so leichter für experimentelle medizinische Interventionen gewinnen ließen.

Hierzulande etwa trat gefühlt die gesamte Riege des Mainstream-Showgeschäfts als geballte Impflobby in Erscheinung. Gar mit Rebellentum assoziierte Charaktere wie Exil-Rapper und ehemalige Punk-Größen, ließen sich vermutlich fürstlich entlohnen, um unmündige deutsche Bürger zu überreden die Ärmel hochzukrempeln, oder zu verunglimpfen, falls eine gefestigte Nonkonformität vorhanden war. „Der Blinddarm der Gesellschaft“-Skandal, ist ein prägnanter Ausdruck dieses toxischen Klimas.

Die Hauptgewinner des Corona-Tohuwabohus, sind fraglos die Pharmakonzerne. Allen voran das von Kontroversen und Skandalen umrankte Unternehmen Pfizer. Weltweit das größte seiner Art. Das kompilierte Video unten, verschafft einen oberflächlichen Überblick, wie viele Sendungen im US-Fernsehen von Pfizer gesponsert werden. Vorsicht Schockmomente nicht ausgeschlossen.

Der mit Abstand aggressivste mit kugelsicherer Indemnität ausgerüstete Vermarkter der verheerenden mRNA-Technologie, hat seine Tentakeln in sämtliche Auswüchse der Pop-Kultur ausgestreckt. Bis hin zum Marvel-Universum.

Erst neulich ließ Pfizer ein paar Kröten für eine Avengers-Comicausgabe springen, um seinem nunmehr auch für Minderjährige „zugelassenen“ genmanipulierenden Präparat „lebensrettende Wirksamkeit“ anzudichten. Gleichwohl im Abendland die Übersterblichkeit im Kindesalter, inzwischen beispiellose Rekorde verzeichnet.

In dem am 4.Oktober veröffentlichten Heft werden Corona-Impflinge als „Everyday-Heroes“ verklärt. „Corona-Varianten“ werden mit Bösewichten verglichen, die bei jeder Fehde mit der Superhelden-Task-Force variative Geschütze auffahren. Also Ultrons unentwegt transformierende Kampffähigkeiten, sollen die jeweiligen Covid-Mutationen darstellen. Den wechselseitigen Dialogen zwischen depiktierten Protagonisten ist ferner zu entnehmen, dass eine breitgefächerte solidarische Selbstlosigkeit vorwöge. Ein Familien-Booster-Event wird in Szene gesetzt, um jenen Akt der Nächstenliebe als das neue Normal zu verkaufen. Über allem schweben natürlich die Avengers, die der aufgefrischten „Heldenfamilie“ eine verbale Ehrenmedaille verleihen. In dem unten aufgeführten Videobeitrag von Red-Pill-TV, wird die Everyday-Heroes Ausgabe näher beleuchtet.

Was die massenkompatible Verbreitung von Propaganda angeht, stellen die USA alle anderen Nationen in den Schatten. Comics und Videospiele etwa, werden nicht erst seit gestern instrumentalisiert, um der breiten Öffentlichkeit Feindbilder, Agenden, Trends etc näher zu bringen. Ob subliminal oder offenkundig. Watch Out! Die Gedanken kontrollierende Umpolung, findet im debattenfreien Raum statt. Dort wo jeder abschaltet und nur unterhalten werden will.

Aut.R.R.