Gleichgeschaltete Twitter-Botarmee attackiert Konto von britischem Premier, nachdem dieser Aufhebung aller Corona-Massnahmen ankündigt

Ab 19.Juli 2021 sollen in Groß-Britannien sämtliche Corona-Maßnahmen aufgehoben werden. Dies kündigte der britische Premierminister, Boris Johnson, unlängst an und sieht sich seither mit polemischen Beschwichtigungsversuchen konfrontiert.

Angesichts der sich „schleunigst ausbreitenden“ „Delta-Variante“ sei es ungemein kurzsichtig und fahrlässig so zu handeln, ist derweil dem medial breitgetretenen Gesülze mitunter zu entnehmen.

Präventiv konternd erläuterte Johnson während seiner Verkündigung, dass es erwartungsgemäß zeitnah zwar erneut zu erhöhten „Infektionszahlen“ käme, sich hingegen keine dementsprechende Widerspiegelung in den Hospitalisierungen abzeichnete. Und demnach kein drastischer Anstieg von Todesfällen zu erwarten sei. Johnson führte dies auf den „Erfolg“ der Impfkampagne zurück. Die Pandemie sei beileibe nicht vorüber, doch wenn man die jetzige Gelegenheit zur Öffnung nicht beim Schopf packe, werde eine Rückkehr zur Normalität in weite Ferne rücken, so der Premier.

Der anvisierte Freedom-Day am 19. Juli umtreibt auch hierzulande die Mainstream-Medienlandschaft ungemein. Hyperventilierende Korrespondenten der öffentlich Rechtlichen sprechen gar von einem „Massenexperiment“. Wobei jener Ausdruck bislang noch nicht einmal mit der „Corona-Impfkampagne“ in Einklang gebracht wurde.

Es heißt die Delta-Variante sei in England „unaufhaltbar“ auf dem Vormarsch und wie gehabt sollen ausschließlich „positive PCR-Testergebnisse“ als Beleg für die pathogene Truppenbewegung herhalten. Spezifische Angaben etwa über Ct-Wert und klinische Erscheinungsbilder, sind weiterhin Verschlusssache. Gleichwohl jene Parameter die Quintessenz darstellen, um „Infektionsgeschehen“ wenn überhaupt halbwegs richtig deuten zu können.

Womit gesagt sein soll, dass laut dem Erfinder der Polymerase Kettenreaktion (PCR), Karry Mullis, es sich um eine wunderbares Instrument für Forschungszwecke handelt, mit dem sich im Molekularbereich „Alles in Jedem“ finden lässt. Worauf sich wiederum schließen lässt, dass der PCR als Nachweis von Infektionskrankheiten schier ungeeignet ist. Und die anhand ebendieser PCR-Resultate zusammengereimte Zahl der „Neuinfektionen“, wird kaltschnäuzig als Beweis für eine erhöhte „Infektiosität“ und „Gefährlichkeit“ von „Delta“ angeführt.

Die mediale Konsensfabrik fährt derzeit allerhand schwere Geschütze auf um Johnsons Öffnungspläne zur durchkreuzen. Und wie gewöhnlich werden erhobene Vorwürfe zumeist mit prädiktiven Totengesängen kombiniert. Und dabei augenscheinlich alle Register gezogen. Auch Unlautere, wie eine dreiste von online-Bots entflammte Twitter-Hetzkampagne unlängst enthüllte.

Mehreren aufmerksamen Twitter-Usern, kam es schier merkwürdig vor, dass eins zu eins übereinstimmende Lockdown befürwortende Kommentare urplötzlich wie Pilze aus den Boden schossen. Die obendrein die Wirksamkeit der Impfstoffe infrage stellten und dies auf die Delta-Prävalenz zurückführten. Der genaue Wortlaut der gestreuten Message:

„Mein Bruder wurde soeben positiv auf Covid getestet. Die Delta-Variante. Er wurde zweimal geimpft. Wie um alles in der Welt kann Johnson an seinem Plan festhalten, am 19. Juli die Regeln zu lockern. Dies ist Wahnsinn.“

Unmittelbar nach Premier Johnsons Proklamation schlug dieser mannigfaltig geklonte Marschflugkörper in dem Konto des Premiers ein. Immer und immer wieder. Den Befehlshabern jener Bot-Armee ist bemerkenswerter Dilettantismus zuzuschreiben. Denn zehn verschiedene Kommentare, hätten es ein wenig professioneller aussehen lassen und die Überschneidungen wären etwaig nicht umgehend ins Auge gesprungen. Doch derartig homogene Copy-Paste Attacken, sind ziemlich leicht zu durchschauen.

Insbesondere in sozialen Medien aufgeschnappte Meinungsmache ist mit höchster Vorsicht zu genießen, wie die erbärmliche Delta-Propagandaschelte zweifelsohne belegt hat.

Aut.R.R.

https://www.infowars.com/posts/manufactured-consent-bots-all-claim-their-brothers-infected-with-covid-delta-variant/

Kommentar verfassen