Verändert mRNA-Corona-Impfstoff die DNA? Laut Bill Gates besteht die Möglichkeit

Die in den Leitmedien auftretenden Corona-Impfstoff Promoter beteuern unentwegt, dass es völliger Quatsch sei, dass der in der Vakzine enthaltende Messenger RNA Botenstoff die Eigenschaft aufweise, die menschliche DNA zu modifizieren. Eine durchaus wichtige Frage, ob diese Injektion uns zu GMOs macht? Also zu Genetic Modified Organisms.

Nun der selbsernannte Philanthrop und Impfstoff-Messias, Bill Gates, widerspricht dem gleichgeschalteten Kanon, der verlautbaren lässt, dass hinsichtlich der Modifikation der DNA kein Grund zur Sorge bestünde. Gates hat nämlich wahrscheinlich unwillentlich preisgegeben, dass die mRNA-Vaccine eben genau das tut. Also die DNA verändert. Wie Sie dem Video unten entnehmen können, beschreibt der Pharma-Conciliere anscheinend den Vorgang wie die RNA-Vaccine eine genetische Veränderung vornimmt. Eine DNA-Helix zwecks Versinnbildlichung präsentierend erläutert Gates wie folgt: „

„Mit RNA und DNA, anstatt das man die Form einführt, bindet man Instruktionen in den Code ein, um die Form zu erzeugen.“

„Instruktionen in den genetischen Code einbinden um Formen der Glykoprotein Spikes von Sars-Cov-2 zu erzeugen.“ Hört sich doch an als ob der RNA-Botenstoff unsere DNA verändern kann. Die förmlich ins Auge springenden Diskrepanzen in der Kommunikation der Impfkampagne sollten Anlass zur Sorge geben.

Verf.R.R.

Kommentar verfassen