In Video: COVID-1984- Die neue Abnormalität und ihre faschistischen Wesenszüge

In Australien ist der Winter vorüber und das Coronavirus hat so gut wie niemanden dahingerafft. Wenn es denn überhaupt jemanden auf dem Gewissen hat. Den weltweiten Infektionszahlen ist ohnehin keine Kredibilität beizumessen, nachdem gar der Mainstream Expertenmeinungen zulässt die verlautbaren lassen, dass zu sensitive PCR-Tests 90% falschpositive Ergebnisse generieren.

Nichtsdestotrotz haben einige Regierungen australischer Großstädte dermaßen faschistisch über die Stränge geschlagen, um die Covid-19-“Epidemie” in den eigenen Grenzen einzudämmen, das Einem die Spucke wegbleibt. Die Rede ist von Melbourne im Bundesstaat Victoria, wo Lockdowns á la China verhängt wurden und die Gestapo der ehemaligen Sträflingskolonie rigoros ausschwärmt, um Bürger zu verhaften, weil sie an der frischen Luft gegen den Maskenzwang oder Quarantänemaßnahmen verstoßen haben sollen. Ohne Rücksicht auf Verluste werden Regelbrecher in Gegenwart von Kindern und Verwandten abgeführt. Seine Entrüstung über den entfaltenden Autoritarismus im Netz kundzutun, kann ebenfalls mir nichts dir nichts mit einem Besuch der Geheimpolizei enden. Gar schwangere Frauen werden nicht verschont, sollten sie die Tyrannei nicht lautlos über sich ergehen lassen wollen.

Wie in dem Hollywoodstreifen Minority Report ist in Australien eine Pre-Crime-Task-Force von der Leine gelassen worden, die selektierten Bürgern prophylaktische Warnungen und Drohungen zukommen lässt. Wie etwa das eine Beteiligung an Protesten gegen die Corona-Politik, einen Urlaub auf Staatskosten in Aussicht stellt. Zwangsimpfungen sind ebenfalls vom australischen Premier angedeutet worden. Um die Melbourner und Victorians im Zaum zu halten, werden wirklich alle Register gezogen. Seit Jahren in den Startlöchern wartende Überwachungstechnologien, wie Drohnen die Social-Distancing und den Maskenzwang kontrollieren, sind im Eiltempo hochgefahren worden. Kurzum ein regelrechter Corona-Albtraum ist das, der sich in Ozeanien gegenwärtig zuträgt. Prädikat technokratischer Polizeistaat. Und dafür ist nicht das alljährlich wiederkehrende mutierte Grippevirus der Corona-Familie verantwortlich, sondern die grotesk überbordende und ausartende Infektionsschutz-Politik.

Mittlerweile ahnen gar die eifrigsten Befürworter der Corona-Ideologie, dass etwas im Busch ist. In Groß-Brittanien und anderswo hat der Covid-Faschismus ähnlich grässliche Züge angenommen. Auf Mallorca, dem siebzehnten Bundesland, fliegen Helikopter über die Küsten hinweg um Strandbesucher zu nötigen Abstand zu halten und Maulkörbe zu tragen. Oder Sie werden mit einem vermutlich falschpositiven Testergebnis von der SS-Gesundheitspolizei aus dem Meer gefischt während Sie surfen, nachdem ihre Kollegen Sie bei den Behörden anschwärzen. Im Vereinigten Königreich nehmen ihre Autorität missbrauchende Polizeibeamte Menschen in der U-Bahn fest, weil diese keine Masken tragen, ohne dabei ärztliche Atteste zu berücksichtigen. In Kanada werden Fluggäste dazu forciert neunzehn Monaten alten Babys Masken aufzusetzen und werden von der Polizei aus der Maschine eskortiert, wenn der Direktive nicht auf der Stelle nachgekommen wird.

Die ausführliche Videoreihe unten, illustriert sämtliche beschriebenen Szenarien. Wollen Sie wirklich in so einer widerlichen Welt leben?

Verf.R.R.

Please follow and like us:

5 Kommentare

  • Was die “Wachheit”, das Bewußtsein, ja, das Interesse für diese Dinge angeht, sehe ich wirklich schwarz. Bei bis dato zufällig geschehenen Gesprächen mit Zufallsbegegnungen auf der Straße scheint sich für mich heraus zu kristallisieren, daß die allermeisten Leute sich von “so etwas” nicht betroffen fühlen. Sie meckern über die Maske, tragen sie aber trotzdem, weil “das ja nicht so schlimm ist und nicht weh tut”, sie meckern, daß sie nicht so reisen können, wie sie wollen, aber das war es dann schon auch.
    Alles, was sie nicht direkt betrifft, also sie persönlich betrifft, nehmen sie nicht wahr.
    Sie glauben ihrer Regierung und den Mainstream-Medien bedingungslos. Andere Fakten nehmen sie nicht wahr, einfach, weil sie nicht wollen, so ist es mein Eindruck.
    So lange sich das nicht ändert, also die Menschen in Deutschland deutlicher betroffen sind, wird sich auch in der Haltung der Bvölkerung nichts ändern.

    • Wie heißt es doch gleich. Bevor es besser werden kann muss es erstmal richtig schlimm werden. Ja Sie haben durchaus recht. Leider tendieren wir Deutschen sehr schnell dazu uns mit Miseren abzufinden. Solange dieser Drahtseilakt alles halbwegs in der Balance hält und weiterhin nach der Salamitaktik fährt. Sprich nur bruchstückweise dem Elend entgegen steuert, wird der Funke wohl nicht überspringen und eine Abfindung stellt sich ein.

  • Pingback: Covid-Update – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

  • Erstklassiger Artikel – besten Dank!

Kommentar verfassen