Kann überhaupt auf COVID-19 getestet werden ? US-Medizinwissenschaftler sagt Nein

Das online Portal News from the Perimeter hat jüngst eine Stellungnahme einer Person veröffentlicht, die angeblich im US-Gesundheitssektor tätig ist. Laut dem Portal sei die auf ihre Anonymität bedachte Persönlichkeit in den USA ein hoch angesehener Wissenschaftler oder Wissenschaftlerin die oder der, in einem medizinischen Forum die unten aufgeführten übersetzten Zeilen geschrieben haben soll.

Unglücklicherweise hat News from the Perimeter es versäumt, das unbenannte medizinische Forum zu verlinken. Nichtsdestotrotz muss dies nicht heißen, dass die durchaus aufschlussreichen Informationen inventiert sind. Bei all dem medialen Corona-Wirrwarr, werden gewisse Gesichtspunkte vollends unter den Tisch fallen gelassen. Wie etwa womöglich falsche demnach letale Behandlungsmethoden, und die Akkuratesse von den Corona-Testverfahren.

Viele Mediziner haben bezüglich des zweiten Punkts Zweifel erhoben. Wozu die unten zitierte Person offenbar auch gehört. Die Ansichten die aus dem übersetzten Text hervorgehen, sind die des Verfassers und stellen keine Beipflichtung dar.

Ich arbeite im Gesundheitssektor. Und hier ist das Problem. Wir testen Leute auf alle Stämme des Coronavirus. Nicht spezifisch auf das COVID-19. Es gibt keine Tests für ein spezifisches COVID-19 Virus. Es gibt keine Agenturen oder Medienunternehmen, die über tatsächliche COVID-19 Fallzahlen berichten. Dies sollte zu allererst angesprochen werden. Jedwede Aktion und Reaktion auf das COVID-19, basiert auf fehlerhaften Daten. Und wir sind schier nicht in der Lage akkurate Einschätzungen zu treffen.

Deswegen bekommen sie zu hören, dass die meisten Menschen mit COVID-19 lediglich grippeartige Symptome zeigen. Dies liegt daran das die meisten Coronaviren-Stämme, schlichtweg grippeartige Symptome sind. Die wenigen eigentlichen neuartigen Coronavirus-Fälle, weisen einige schlimme Atemwegsreaktionen auf, doch haben nichtsdestotrotz eine vielversprechende Gesundungsrate. Dies gilt insbesondere für Diejenigen ohne Vorerkrankungen.

Der “Goldstandard” im COVID-19 Testverlauf, sind laboratorisch isolierte und gereinigte Coronavirus-Partikel. Frei von allen Kontaminanten und Partikeln, die wie Viren aussehen aber keine sind. Jene nachweislich die Ursache für das Syndrom alias COVID-19 sind, und gewonnen werden indem man angemessene virale Isolationsmethoden und Kontrollen anwendet ( nicht der PCR-Test der gegenwärtig verwendet wird oder Serologie/ Antikörpertests welche den Virus als solches nicht entdecken können). Der PCR-Test nimmt im Grunde genommen eine Probe von ihren Zellen, und erweitert jegliche DNA um nach viralen Sequenzen Ausschau zu halten. Sprich Teilchen von nicht-menschlicher DNA, die scheinbar mit einem bekannten viralen Genom übereinstimmen.

Das Problem ist das der Test dafür bekannt ist, nicht zu funktionieren.

Er verwendet eine “Amplifikation”. Was soviel bedeutet das eine sehr geringe DNA-Menge genommen und diese exponentiell aufgebaut wird, bis sie analysiert werden kann. Offensichtlich werden Kontaminationen in der Probe, die sich jeden Moment ereignen können, ebenfalls amplifiziert. Was zu potenziell grob fehlerhaften Feststellungen führt.

Zusätzlich ermittelt der Test nur teilweise virale Sequenzen, nicht vollständige Genome. Also ein einzelnes Pathogen zu identifizieren, ist nahezu unmöglich, auch wenn sie die anderen Belange ignorieren.

Die Mickey Mouse Test-Kits die an Krankenhäuser verschickt werden, können Analysten im besten Falle mitteilen, das ihre Zellen etwas virale DNA aufweisen. Was die meisten von uns tun, fast die ganze Zeit über. Womöglich können die Tests ihnen mitteilen, dass die virale Sequenz mit einer bestimmten Art von Virus verwandt ist, sagen wir die große Familie der Coronaviren. Doch das ist auch schon alles. Die Vorstellung das diese Kits einen spezifischen Virus wie COVID-19 isolieren können, ist Nonsens.

Und hier geht es noch nicht einmal um das andere Thema- die Viruslast.

Falls sie sich erinnern der PCR-Test arbeitet, indem er winzige Mengen DNA amplifiziert. Demzufolge ist er nutzlos darin ihnen mitzuteilen, welche Virenanzahl sie in sich tragen. Und dies ist die einzige Frage die zählt, wenn es darum geht Krankheiten zu diagnostizieren. Jedermann wird in seinem System ein paar Viren vorfinden die sich dort herumtreiben, und die meisten werden keine Krankheit hervorrufen, zumal ihre Quantitäten zu gering sind. Damit sie ein Virus krank macht, brauchen sie sehr viel davon. Eine massive Menge. Doch der PCR testet nicht auf die Viruslast. Und kann demnach nicht feststellen, ob es in suffizienten Mengen präsent ist um sie krank zu machen.

Wenn sie sich krank fühlen und erhalten einen PCR-Test, könnte jede beliebige Virus-DNA identifiziert werden, auch wenn diese nichts mit ihrer Krankheit am Hut haben. Was zu Fehldiagnosen führt.

Coronaviren sind unglaublich gewöhnlich. Und von ihnen existieren eine große Menge. Eine sehr hohe prozentuelle Anzahl der Weltbevölkerung, wird covi-DNA in kleinen Einheiten in sich tragen. Auch wenn diese Individuen vollständig gesund, oder mit anderen Pathogenen belastet sind .

Sehen sie jetzt wo dies hinführt? Wenn sie eine total falsche Panik wegen einer total falschen Pandemie erschaffen wollen, suchen sie sich einen Coronavirus aus.

Sie sind unvorstellbar geläufig, und es gibt eine Menge von ihnen. Ein sehr hoher prozentueller Anteil von Leuten, die auf eine andere Weise erkrankt sind ( Grippe, bakterielle Pneumonie, irgendetwas), werden positiv auf covi getestet werden. Sogar wenn man die Tests vorschriftsmäßig durchführt, und eine Kontamination ausschließt. Schier weil covis so gewöhnlich sind.

Jederzeit gibt es weltweit hunderttausende von Grippe und Pneumonie Opfer, die in Krankenhäusern liegen.

Alles was sie tun müssen ist in einer Lokation- sagen wir Wuhan- die Krankesten herauszusuchen, diese mit dem PCR zu testen und zu behaupten, dass jeder der virale Sequenzen aufweist, ähnlich wie ein Coronavirus ( was zwangsläufig bei etlichen der Fall sein wird), an einem neuen Leiden erkrankt sei.

Zumal sie bereits die akutesten Grippe-Fälle selektiert haben, wird ein ziemlich hoher Anteil ihrer Probe versterben.

Sie können dann sagen das dieses “neuartige” Virus eine höhere Mortalitätsrate hat als die Grippe, und dies dann verwenden um weitere Besorgnis zu schüren und Tests durchführen. Was wiederum mehr Fälle produzieren, und das Testen ausweiten wird. Und abermals mehr Fälle produzieren wird, und so weiter und so fort.

Binnen kurzer Zeit, haben sie ihre “Pandemie”. Und alles was sie dafür getan haben ist ein simpler Trick mit den Test-Kits, um die akutesten Grippe und Pneumonie-Fälle in etwas Neues zu verwandeln, was in Wirklichkeit nicht existiert.

Nun ziehen sie den Schwindel in anderen Ländern durch. Und stellen sicher das die Botschaft der Angst hoch angesetzt ist. Sodass die Menschen sich panisch fühlen, und weniger in der Lage sind kritisch zu denken.

Ihr einziges Problem wird folgendes sein: Aufgrund des Faktums das es kein neuartiges tödliches Pathogen gibt, sondern nur regulär erkrankte Personen, erstellen sie ihre Fallzahlen inkorrekt. Und insbesondere ihre Sterberate wird zu gering ausfallen, als dass man von einer tatsächlichen tödlichen Viruspandemie sprechen könnte.

Doch sie können auf verschiedene Weise dafür Sorge tragen, dass Leute aufhören darauf hinzuweisen.

1 . Sie können behaupten das dies erst der Anfang sei, und weitere Todesfälle bevorstünden. Dies als Ausrede verwenden um jeden unter Quarantäne zu stellen. Und anschließend behaupten, das die Quarantäne die Millionen von erwarteten Todesfälle abgewendet hat.

2 . Sie können den Leuten erzählen das die Gefahren zu “verringern” unverantwortlich sei, und sie dazu nötigen nicht über Zahlen zu sprechen.

3 . Sie können über erfundene Zahlen Mist erzählen, und darauf hoffen die Leute mit Pseudo-Wissenschaften zu verblenden.

4 . Sie können anfangen Leute gründlich zu testen (jene gewiss wahrscheinlich auch Schnipsel von Corona-DNA in sich haben werden), und dementsprechend ihre “Fallzahlen” mit “asymptomatischen Trägern aufblähen. Sie müssen das natürlich tödlicher klingen lassen, als es wirklich ist. Obwohl jeder Virologe weiß: Je mehr asymptomatische Fälle vorliegen, desto weniger tödlich ist ihr Pathogen.

Vollziehen sie diese vier Schritte, und sie können innerhalb von Wochen, ihre eigene gänzlich fabrizierte Pandemie lostreten.

https://www.newsfromtheperimeter.com/home/2020/4/3/manufactured-pandemic-testing-people-for-any-strain-of-a-coronavirus-not-specifically-for-covid-19

Verf./Übers. R.R.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

2 Kommentare

Kommentar verfassen