Video: Türkisch gestützte Jihadis fühlen sich nicht wohl in Tel-Abyad wollen zurück nach Idlib

Der You-Tube-Channel Hands of Syria hat kürzlich ein Video hochgeladen das zeigt wie Jihadisten der türkisch gestützten Syrischen Nationalarmee (SNA) in der syrischen Grenzstadt Tel-Abyad demonstrieren das sie zurück ins Terroristen-Sammelbecken Idlib verlagert werden wollen. Die Städte Tel-Abyad und Ras al-Ayn sind im Oktober während der türkischen Militäroperation “Friedensquelle”, von SNA-Kräften blitzartig eingenommen worden.

Hingegen ist es dabei geblieben, zumal Russland und Damaskus auf den Plan gerufen wurden nachdem die kurdisch dominierten Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF) von Washington hintergangen wurden. Die ins Stocken geratene türkische Offensive, lässt offenbar Unzufriedenheit grassieren. Islamistische Söldner sind durstig nach Blut und hungrig nach Tod. Solange diese Brut nicht mit Krieg gestillt wird, empfindet sie Unbehagen, und weiß nichts mit sich anzufangen.

Da im Nord-Nordost die Kampfhandlungen weitgehend eingestellt wurden, scheinen SNA-Militante der Ruhe überdrüssig zu sein, und wollen ins actiongeladene Idlib zurückkehren, wo der wahrhaftige Showdown gegen die syrische Armee noch bevorsteht. Zwar vermag die SNA im Nordosten Sticheleien und Scharmützeln nachzugehen, und kann ihren Blutdurst hin und wieder stillen, nur der große Wurf wird aller Voraussicht erstmal ausbleiben. Sprich es wird erstmal keine großartigen militärischen Errungenschaften mehr geben. Dahingehend hat das Kalifat wahrscheinlich mehr zu bieten.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
error
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen