In Video: Israelischer “Themenpark”, indoktriniert Kinder für Krieg (OP-ED)

Der folgende Text ist sarkastischer Natur und nicht wörtlich zu nehmen!!!

Haben sie als Familie nicht schon lange von einem Ausflug zu einem extravaganten Ort geträumt, wo ihre Nachkommen für den Krieg konditioniert und auf die eigens geschaffenen Feinde der Regierung eingeschossen werden.

Eine glückselige Destination wo ihre Jüngsten auf Kampfpanzern herumklettern, großkalibrige Waffen näher kennen lernen und von schillernden Animateuren dazu angehalten werden, ihren indoktrinierten Hass freien Lauf zu lassen.

Sozusagen ein Vergnügungspark für anwachsende Kriegstreiber und fehlgeleitetes Kanonenfutter. Klingt das etwa nicht verlockend? Geben sie sich einen Ruck, oder wollen sie etwa nicht in jene formidable Erlebniswelt eintauchen? Würden ihre Kinder nicht von solch einer eingängigen Erfahrung profitieren?

Den Hass auf seinen Nächsten zu schüren, und damit einhergehend auf den ewigen Krieg einzuschwören, scheinen doch ganz angebrachte Ansätze für Heranwachsende zu sein.

Wenn ihnen jene exotische Vorstellung zusagt, dann besuchen sie Israel. Der unten angeführte Reiseführer wird ihnen den Flair und das Ambiente des militärischen Theme-Parks näher bringen. Um den doch recht schockierenden Inhalt zu übertünchen, spielt fortwährend eine infantile Melodie im Hintergrund. Nichtsdestotrotz kann über die eingängige Exklusivität nicht im geringsten hinweggetäuscht werden. Hier wird Ehrlichkeit großgeschrieben.

Sie können in dem Video ferner wahrnehmen mit welcher Professionalität das Führungspersonal ihre Kinder eintrimmt, und ihnen ihren eingetrichterten Rassismus entlockt. Ach ja scheuen sie sich als Erwachsener ebenfalls nicht davor, ihr innerstes malignes Gefühl oder ihre Missgunst gegenüber Unterdrückten preiszugeben. Die hiesige Belegschaft ist da ganz Ohr. Psychologische Kriegsführung steht hier an erster Stelle!

Ihre Nächsten und auch sie können ihren Gedanken und Träumen freien Lauf lassen, wie die minderjährigen Protagonisten in der unten angeführten schmucken Darbietung es tun und erdachte Szenarien aussprechen, wie beispielsweise es sich anfühlen würde seinen Feind mit einem Panzer zu erlegen. Herrlich oder? Ja die selbsternannte einzige Demokratie im Nahen-Osten hat viel zu bieten. Falls sie an diesem außergewöhnlichen Abenteuer interessiert sind, kontaktieren sie den Ein-Mann-Staat- Benjamin Netanyahu, der wird mit Sicherheit Abhilfe schaffen.

Verf.R.R.

Please follow and like us:
error
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen