Russischer Sondergesandter- Alle ausländischen Kräfte, sollten aus Syrien abziehen

Am 18.Mai äußerte der Sondergesandte des Russischen Präsidenten für Syrien, Alexander Lavrentiev, während einer Pressekonferenz in Sochi das alle “ausländischen Kräfte” aus Syrien abziehen sollten nachdem die ISIS geschlagen sei, inklusive des Irans und der Hisbollah, darüber berichtete Southfront unter Verweis auf Sputnik.

“Es geht um alle ausländischen Militäreinheiten, inklusive der Amerikaner, den Türken, Hisbollah und natürlich die Iraner, “ so Lavrentiev laut Sputnik.

Lavrentiev hob hervor das mit dem Rückzug ausländischer Truppen nicht Russland gemeint sei, da es zwei beständige Militärbasen betreibe. Der russische Sondergesandte sagte das sobald sich die Lage in Syrien stabilisiert habe, sich die russischen Militäreinheiten ausschließlich auf diesen Basen aufhalten würden, so Southfront.

“Wiederum gibt es nichts außer unsere zwei Basen und mit der Stabilität in Syrien werden wir natürlich diese zwei Basen immer noch haben,” so Lavrentiev.

Southfront zufolge betonte der russische Präsident, Vladimir Putin, während seines Treffens mit seinem syrischen Amtskollegen, Bashar al Assad, das sich nach den jüngsten Errungenschaften der syrischen Armee (SAA) alle “ausländischen Kräfte” aus Syrien zurückziehen sollten

Verf.R.R. Quelle: Southfront

 

Please follow and like us:

Kommentar verfassen