US-gestützte SDF antworten auf Assads “Verräter” Bemerkung

Das Generalkommando der Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF) hat eine Stellungnahme veröffentlicht, als Antwort auf Präsident Bashar al Assads Bemerkung das “alle die für ein auswärtiges Land arbeiten, vorwiegend diejenigen die unter Amerikanischen Kommando stehen,” Verräter” sind, das berichtet Southfront unter Verweis auf die Kurdische Nachrichtenagentur Hawar.

Die pro SDF/YPG Nachrichtenagentur Hawar hat auf ihrer Website das komplette Statement auf Englisch publiziert: Quelle

 

“Wieder einmal ist Bashar al Assad am Montag 18.12.17 in den Medien erschienen. Er bezichtigt unsere Kräfte und all ihre bestehenden Elemente des Verrats, weil sie den Rücken des Terrorismus in Nord-Syrien gebrochen haben und bei denen den Spieß umdrehten die auf den Terrorismus setzten.”

“Wir in den Syrisch Demokratischen Kräften wurden nicht von diesen Äußerungen überrascht, weil sich unser Volk mit all seinen Komponenten in Syrien generell, insbesondere im Norden und Nordosten Syriens, dagegen auflehnte, gegen das tyrannische unterdrückende Sicherheits-Regime, und gegen den Vertrieb von Tyrannei in all seinen Sicherheits- und militärischen Institutionen. Die Geschichte von Unterdrückung hat in dem Land für Dekaden angehalten, und hielt Syrer aus allen Gesellschaftsschichten zurück.”

“Es ist nicht überraschend das Bashir al Assad die Kräfte die zu der Etablierung eines Sozialen Systems beitragen, das auf Gerechtigkeit und Gleichberechtigung basiert, als Verräter ansieht, seitdem diese Kräfte dem Kern dieser Erfahrung entsprungen sind und als eine nationale Armee institutionalisiert sind, die Terrorismus bekämpft und auf allen Feldern besiegen wird.”

“Wir die Syrisch Demokratischen Kräfte, während wir bekräftigen ohne zu Zögern Terrorismus zu verfolgen, glauben wir das Bashar al Assad und der Rest seines Regimes, die letzten sind die von Verrat und seinen Manifestationen sprechen sollten, da das Regime direkt verantwortlich ist. Und dieses Regime ist vor den Horden des ausländischen Terrorismus der aus allen Teilen der Welt kam, für die weite Öffnung der Türen des Landes, und es ist genau das Regime das alle Terroristen aus den Gefängnissen entließ, um das Blut der Syrer mit all seinen Auswirkungen zu penetrieren.”

” Dieses Regime was immer noch auf konfessionelle und ethnischen Konflikt setzt, ist laut dieser Fakten selbst eine der Definitionen von Verrat, was, wenn das nicht von den Syrern angesprochen wird, zu einer Teilung des Landes führen wird, was unsere Kräfte auf keinen Fall erlauben werden.”

ORBISnjus sagt:

Die Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF) schwingen große Reden, ohne ihre eigenen Handlungen zu reflektieren die zu der Annahme der Syrischen Regierung führen, hinsichtlich der Präsenz der Kurdischen Miliz in Syrien, die direkt nach ihrer Gründung die Gebiete die sie ab 2014 einnahm, einer ausgerufenen Föderation einzuverleiben versuchte, die unter den Namen “Rojava” laufen sollte.

Und jetzt lassen die SDF verlauten sie seien gegen eine Teilung des Landes, obwohl sie seit 2014 den Krieg schamlos ausnutzten, um ihrer langersehnten Aspiration eines eigenen Staates auf fremdem Boden nachzugehen.

Ferner verkaufen sie sich als die Retter Syriens, obgleich sie höchstens bewerkstelligten Raqqa einzunehmen, nachdem die USA die Stadt in Schutt und Asche zerlegten und längst alle ISIS Kämpfer abgezogen waren, dank eines Abkommens das zwischen den SDF und den Terroristen im Auftrag der Amerikaner getroffen wurde.

Die aus Raqqa zurückgezogenen ISIS-Terroristen begaben sich nach dem Exodus direkt nach Deir ez-Zor, an die Front der Syrischen Armee, um diese auf ihrem Vormarsch zu bremsen.

Die wahnhafte Vorstellung eine nationale Armee für den Kampf gegen den Terrorismus abzugeben, ist angesichts der Komposition der SDF die selbst aus Terroristen-Gruppierungen besteht, schlichtweg reine Verblendung.

Der Teil der Stellungnahme der SDF, bezüglich der Syrischen Regierung und die Öffnung von Landes-Türen für Horden von Terroristen, ist reine Propaganda und eine Beleidigung des hauptleidtragenden Syrischen Volkes. Schließlich waren die Sponsoren der SDF, die USA und NATO-Staaten, gleichzeitig die Unterstützer der Terroristen, die die Kurdisch dominierte Miliz vorgibt zu bekämpfen.

Überdies führen sie in ihrer Stellungnahme an für das gesamte Syrische Volk zu sprechen, was von Syrern nur als widerwärtige anmassende Selbstverherrlichung aufgefasst werden kann und wird. Für fast das gesamte Syrische Volk sind die SDF nichts weiter als besetzende Terroristen, die mit dem Feind kooperieren um illegal Gebiete einzuverleiben, die wie im Falle Raqqa den Erdboden gleichgemacht werden, und einen demographischen Wandel zu vollziehen, der zu dem gescheiterten Irakischen Model führen soll.

Verf.R.R. Quelle: Southfront

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen