5600 ISIS Terroristen kehren nach Hause zurück, darunter USA und UK- Bericht

Ein neuer Bericht hat ermittelt, das mindestens 5600 ISIS-Terroristen zurück in ihre Länder gekehrt sind, darunter die USA und das Vereinigte Königreich, während die ISIS stetig an Boden verliert, das meldete PressTV am Dienstag.

Aus dem Report von PressTV geht hervor das die Denkfabrik, Soufan Center, am Dienstag einen Bericht veröffentlicht hat, der besagt das diejenigen die Heim Kehren, eine Herausforderung für die Sicherheit in den kommenden Jahren darstellen werden.

Die aktuellen Zahlen der Rückkehrer sind von 850 Kämpfern die aus GB nach Syrien zogen sind ungefähr die Hälfte wieder zurück, 400 von den geschätzten 3417 Kämpfern die aus Russland kamen, 760 der 3244 Kämpfer aus Saudi-Arabien, 800 von 2,926 aus Tunesien und 271 der 1,910 Terroristen die aus Frankreich kamen.

Weiter heißt es in dem Soufan-Bericht, das der Fluss von ausländischen Kämpfern gegen Ende 2015 zum Stillstand kam, als die Terroristen-Gruppierung nunmehr schwere Verluste hinnehmen musste und Staaten bessere Maßnahmen durchsetzten, um die Ausreise zu verhindern.

” Obwohl es ein Missverständnis gibt über die Gefahr die rückkehrende ausländische Kämpfer für ihre Herkunftsländer ,Wohnorte oder andere Länder die sie passieren darstellen,” heißt es in dem Bericht. “Die Rückkehrer könnten besonders anfällig sein für Kontakte von Personen, die Teil des Netzwerks waren das sie rekrutierte, oder für Aufrufe zur Hilfe von Ex-Waffenbrüdern.”

Neben den Verlusten von besetztem Land in Syrien, haben die Terroristen im Nachbarstaat Irak ihre Basis in Mosul verloren.

PressTV zufolge haben 33 US-Staaten in den vergangenen 2 Jahren von Rückkehrern berichtet. Nebenbei wurde das Vereinigte Königreich in den vergangenen Monaten, von einer Terrorwelle heimgesucht.

Letztes Jahr im Januar gab London bekannt, das 800 Briten sich der ISIS oder anderen Terror-Gruppierungen in Syrien und Irak angeschlossen haben.

Die ISIS hat in den vergangenen 3 Jahren, die Kontrolle über Landesabschnitte in Syrien und im Irak übernommen, mit der Unterstützung von ungefähr 20 000 ausländischen Kämpfern in den beiden Ländern.

Der Leiter des Britischen Geheimdienstes MI5 teilte BBC in der letzten Woche mit, das weniger als erwartet von den 800 Briten  kürzlich zurückgekehrt seien und das mindestens 130 getötet wurden.

Diejenigen die immer noch in Syrien und im Irak sind versuchen es möglicherweise nicht jetzt zurückzukommen, weil sie wissen das sie verhaftet werden könnten, sagte Andrew Parker.

Die Vereinigten Staaten und Europäische Staaten stehen unter Verdacht der Hauptlieferant von Waffen und weiterer Unterstützung für die Terroristen zu sein, und dadurch den Terror zu füttern, der sie im Endeffekt selbst affektiert.

Autor R.R. Quelle PressTV

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen