Das Britische Parlament debattiert über die 200 Millionen Pfund die jährlich an die Syrischen “Rebellen” gehen

ORBISnjus sagt:

Im Britischen Oberhaus fand jüngst eine hitzige Debatte statt, die sich mit der Finanzierung von den “moderaten Rebellen” in Syrien befasste und Parlamentarier dazu veranlasste, den Verbleib der jährlichen Steuergelder in Höhe von 200 Millionen Pfund zu diskutieren.

Die White Helmets die von James Le Mesurier gegründete “Nichtregierungsorganisation”, die für etliche Menschenrechtsverletzungen in Syrien verantwortlich sind und von den Mainstream Medien als “Syrischer Zivilschutz” bezeichnet werden, sind einer der Empfänger der Britischen Steuergelder.

Das Vereinigte Königreich ist nicht der einzige Sponsor der ” moderaten Terroristen in Syrien. Neben den Vereinigten Staaten und gewisser NATO-Länder sind auch einige Königreiche am persischen Golf mit von der Partie, die allesamt ihren großen Teil dazu beigetragen haben, das die bewaffnete Opposition überhaupt erst in der Lage war, es mit der Syrischen Armee so lange aufzunehmen und eine Landesbevölkerung 6 Jahre lang zu terrorisieren. RT-Deutsch berichtete über die Debatte im Britischen Parlament siehe unten.

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen