USA: ” Das Syrische Regime wird niemals Fuß fassen in Raqqa.”

Southfront meldete am 18.Oktober, mit Verweis auf einen Bericht der offiziellen Website der SDF, das der Sonderbeauftragte der US-geführten Koalition,Brett Mcgurk, während eines Treffens mit dem Zivilrat der Syrischen Demokratischen Kräfte in Raqqa, verlauten ließ ” Das Syrische Regime wird niemals Fuss fassen in Raqqa.”

In dem Bericht hieß es, einer Quelle zufolge, das Mcgurk während des Treffens die US-Unterstützung für die SDF und den Zivilrat in Raqqa bekräftigte. McGurk fügte hinzu, das die jetzige Priorität die Entminung von Raqaa City ist und neben anderen Dienstleistungen, die Wiederherstellung der Elektrizität und Wasserzufuhr.

Anders ausgedrückt bestätigte McGurk, das die Vereinigten Staaten immer noch an die SDF gebunden sind und diese Kraft für ihre eigenen politischen Ziele nutzen werden. Die Stellungnahme deutet ebenfalls darauf hin, das die USA möglicherweise bereit sind, nachdem die ISIS besiegt ist, den SDF bei einer Pattsituation mit der Syrischen Regierung  unter die Arme zu greifen.

Weiterhin bezichtigte die Pressesekretärin des Weissen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, während des Pressebriefings am 18.Oktober  die Syrisch-Iranisch-Russische Allianz, die US-geführte Koalition an den  “Anstrengungen zur Befreiung von Raqqa ” zu hindern.

” Dieser imminente Sieg der globalen Koalition und unseren Angehörigen der Streitkräfte hat einen hohen Preis, besonders für die Syrisch Demokratischen Kräfte, die viele Opfer erlitten haben, während sie dafür kämpften ihr eigenes Land von der Unterdrückung der ISIS zu befreien,” sagte Huckabee Sanders

” Während Koalitions und Partnerkräfte sie umzingelten, benutzte die ISIS die Zivilisten als menschliche Schutzschilde und töteten diejenigen die versuchten zu fliehen. Die barbarischen Handlungen der ISIS, haben viele Narben in der Region hinterlassen und wir bleiben engagiert um Anstrengungen zur Stabilisierung und lokale Sicherheitskräfte in befreiten Gebieten mittels eines politischen Übergangs, zu unterstützen .”

” Unglücklicherweise behindern das Syrische Regime und seine Unterstützer die Anstrengungen um Raqqa zu befreien. Anstatt sich auf den Kampf gegen die ISIS zu fokussieren, attackierten die Pro-Regime-Kräfte unsere Partner und versuchten sie von der Befreiung der Syrischen Bevölkerung, aus der Brutalität der ISIS abzuhalten.”

Southfront sagt das es interessant anzumerken ist, das Sanders zum wiederholten male das Mantra von irgendeiner Art ” politischen Übergangs ” in Syrien ” erwähnte. Während der Obama Administration bedeuteten diese Worte, den Sturz Assads herbeizuführen und eine “Moderate Opposition” in Damaskus zu gründen, die zufälligerweise mit der Al-Qaida verbunden ist. Bisher ist nicht klar was die Trump Administration meint, wenn sie diese Worte anwendet.

Der Fortschritt der SDF in der Provinz Deir ez-Zor, hat sich kürzlich verlangsamt, was mit Gegenangriffen der ISIS auf ihre Positionen in der Nördlichen Landregion von Deir ez-Zor zusammenhängt. Jedoch nach der Schlacht von Raqqa werden die SDF in der Lage sein Verstärkung von Raqqah nach Deir ez Zor zu verlegen.

Autor/Übersetzer R.R. Quelle Southfront :

 

 

Kommentar verfassen