SAA plant Großoffensive gegen Israel gestützte Jihadisten in Golan.

Al-Masdar-News meldete das die Syrisch Arabische Armee Vorkehrungen, für eine neue Offensive gegen Israel gestützte Jihadisten in der Nördlichen Provinz Quneitrah trifft. Die Operation wird in der Nähe von den Israel besetzten Golan-Höhen durchgeführt.

Zur Zeit versucht die Syrische Armee eine Militäroperation, gegen jihadistische Militante, in der Beit Jinn Region von West-Ghouta erfolgreich zu vollenden. West-Ghouta liegt ebenso in der Nähe der Israelischen Grenze.

Al-Masdar-News sagte, unter Berufung auf Quellen, das die Syrische Armee und alliierte Paramilitärs planen, eine weitere Offensive nahe der Israelischen Grenze in Norden Quneitrahs zu starten, sobald sie die Operation in der Belt Region abgeschlossen haben.

Die Offensive zielt darauf ab von Militanten besetzte Städte und Dörfer in der Region zu befreien. Es werden lange Gefechte auf dem Kurs der Operation erwartet.

Im vergangenen Juni stießen die Hayat Tahrir al Sham (HTS) und die Freie Syrische Armee (FSA), eine Offensive gegen Stellungen der Syrischen Armee, in der von der Regierung kontrollierten Stadt Al-Baath, im Norden der Provinz Quneitrah an. Die Jihadisten-Operation wurde direkt von Israel unterstützt das für taktische Luftunterstützung sorgte.

Nach einer Woche andauernder Gefechte schafften es Pro-Regierungskräfte die Offensive der Militanten abzuwehren und zu verhindern das Al-Baath in Jihadisten-Hände fällt.

 

Autor/Übersetzer R.R.   Quelle Al-Masdar-News

 

Kommentar verfassen