40 Militante der FSA von der US Al-Tanf Basis ergeben sich der SAA

( Foto AFP )

Southfront meldet, unter Berufung auf Syrische Quellen in der Opposition, das 40 Kämpfer der US-gestützten Freien Syrischen Armee (FSA) Gruppierung, Ahmad al-Abdo Kräfte, in der Wüste von Damaskus zu der Syrisch Arabischen Armee (SAA) übergelaufen sind.

Die Quellen fügten hinzu das, Abu Dujana, ein Kommandeur der Ahmad al-Abdo Kräfte sich unter den ergebenden Kämpfern befindet.  Den Quellen der Opposition zufolge haben die Ahmad al-Abdo Kräfte Waffen aus US-Herstellung an die SAA übergeben, was als teil der Abmachung zur Kapitulation beschlossen wurde.

Außerdem beinhaltete das Abkommen die Überlieferung von Informationen bezüglich der Truppen der US-geführten Koalition, die auf der Al-Tanf Basis in der Nähe der Syrisch/Irakischen Grenze stationiert sind.

Im Gegenzug entließ die SAA alle Kämpfer nachdem sie verhört wurden und gewährte ihnen den Abzug in die Stadt Jayrud in der östlichen Region von Qalamun, die unter Kontrolle der FSA steht.

Das ist der erste berücksichtigte Fall in dem die SAA , US-geführten Kämpfern von der Al-Tanf Basis, gewährte in andere von der FSA besetzte Gebiete umzusiedeln. Ähnliche Absprachen zwischen der US-gestützten FSA und der SAA werden wahrscheinlich in naher Zukunft zustande kommen. Solche Absprachen könnten die US-geführte Koalition forcieren die Al-Tanf Basis aufzugeben, die fast gar keinen Wert mehr hat, nachdem die SAA die Syrisch/Irakische Grenze und Deir ez-Zor City erreichte.

Autor/Übersetzer R.R.  Quelle: Southfront

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen