Update : Las Vegas Massaker

(Foto Reuters)

 1.Fandung nach Frau

US-Polizisten fahnden nach einer Frau, die sich einige Tage vor dem Blutbad in Las Vegas zusammen mit dem Todesschützen Stephen Paddock in seinem Hotelzimmer aufgehalten hat. Das berichtet die Zeitung „The Sun“ unter Verweis auf eine anonyme Quelle bei der Polizei.

Demnach vermutet die Polizei, dass Paddock einige Tage vor der Schießerei ein Callgirl engagiert hatte. Nach Einschätzungen der Polizei könnte die Frau über wichtige Informationen verfügen, die Licht auf Paddocks Motive werfen könnten. Um ihr auf die Spur zu kommen, befragen FBI-Ermittler ortsansässige Prostituierte.Zuvor hatte die Zeitung unter Berufung auf einen Familienfreund von Paddock berichtet, dieser habe sich regelmäßig Prostituierte gekauft, wenn er nach Las Vegas kam.

 

2.Handnotiz im Hotelzimmer

Die Polizisten, die das Hotelzimmer des Las-Vegas-Schützen Steven Paddock stürmten, entdeckten auf dem Nachttisch eine handschriftliche Notiz. In einem Interview für den US-Sender CBS legten sie den Inhalt dieser Notiz offen.

Demnach hatte Paddock in der Notiz Berechnungen gemacht, bevor er die Besucher des Musikfests von seinem Hotelzimmer aus massakrierte – um seine Ziele genauer zu treffen. Der Schütze habe auf dem Zettel die Distanz, die Höhe, von der aus er seine Schüsse abgab, sowie den zu erwartenden Spannungsabfall der Kugeln in der Menschenmenge aufgeschrieben.

„Er hatte das alles aufgeschrieben und berechnet. Darum wusste er genau, wohin er schießen muss, um seine Ziele zu treffen“, sagte der Beamte der Polizei Las Vegas, David Newton, gegenüber CBS.

 

Quelle Auszüge Sputnik Deuschland : 1 und 2

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen