Nord-Korea- Trump hat uns den Krieg erklärt

( Foto AP )

 

 

ORBISnjus sagt :

Die ausufernde Rhetorik zwischen Nord-Korea und den USA findet kein Ende. Der Außenminister Nord-Koreas äußerte am Montag vor Journalisten das Donald Trump seinem Volk den Krieg erklärt hat und Pyongyang sich das Recht vorbehält, die Bomber der USA auch außerhalb des nordkoreanischen Luftraums abzuschießen. In den vergangenen Tagen kam es zwischen Donald Trump und Kim Jong Un zu einem herabwürdigen infantilen verbalen Schlagabtausch, der via Twitter und vor der Presse durch missgünstige Aussagen ausgetragen wurde.

Neben den Androhungen den jeweils anderen Staat auszulöschen fanden die Tiraden ihren Höhepunkt mit Trumps Betitelung von Kim Jong Un als ” little Rocket-Man ” auf einer ” Selbstmordmission ” und dem Konter von Kim Jong Un der Trump als “zurückgeblieben” und als” alten senilen Greis ” bezeichnete.

 

Sputnik Deutschland :

“Die ganze Welt muss sich klar daran erinnern, dass die USA als erste den Krieg erklärt haben“, sagte Ri Yong-ho zu Journalisten.

„Da die USA unserem Land den Krieg erklärt haben, haben wir das Recht, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, darunter auch das Recht, strategische Bomber der USA abzuschießen, selbst wenn sich diese außerhalb unseres Luftraums befinden“, äußerte er.

Er wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die UN-Charta das Recht jedes einzelnen Mitgliedsstaates auf Selbstverteidigung vorsehe.

Am vergangenen Samstag waren mehrere Bomber und Kampfjets der USA auf Trumps Anordnung hin entlang der nordkoreanischen Küste geflogen. Laut dem Pentagon handelte es sich dabei um eine Demonstration der Stärke.

Kommentar verfassen