Syrischer Journalist zerstört die Lügen Abdullah Güls über Syrien

(Foto AP)

Der Syrische Journalist und Kriegskorrespondent ,Alaa Ibrahim, hat beim Eurasischen Medien Forum den ehemaligen Präsidenten der Türkei Abdullah Gül gegen die Wand fahren lassen, indem er die Lügen des türkischen Amtsträgers, die Syrische Regierung hätte es dazu gebracht ein Vakuum für Terroristen zu schaffen, widerlegte und Gül vor Augen hielt, in welchem Maße die Türkei selbst dafür verantwortlich ist, wie durch den Ölhandel mit der ISIS und Bewaffnung von Terroristen um Assad zu stürzen. Die Heuchelei in Person kam zum Vorschein als der ehemalige Türkische Präsident wahrhaftig erwähnte das Autokratische Regime keinen Platz mehr auf dieser Welt haben, während seine Regierung nicht gewählte Königreiche wie Qatar oder Saudi Arabien, im mittleren Osten als politische Partner hoch ansieht.

 

Autor R.R.

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen