SAA: Israel hat Stellungen in Hama bombardiert und tötet 2 Soldaten

( Foto Sputnik )

 

Ein Israelisches Kampfflugzeug hat laut dem Syrischen Generalkommando Stellungen von der Syrischen Armee in der Hama Provinz bombardiert, dabei 2 Soldaten getötet und materielle Schaden verursacht meldet RT. Der Vorfall fand laut der Syrischen Nachrichtenagentur SANA am frühen Donnerstag statt, als ein Israelisches Flugzeug aus dem libanesischen Luftraum mehrere Raketen auf Stellungen der Armee in Masyaf in der Hama-Provinz abfeuerte und 2 Soldaten und materiellen Schaden verursachten.

ORBISNJUS sagt:

Tel Aviv hat derweil behauptet das es sich bei den bombardierten Stellungen um militärische Einrichtungen zur Herstellung von Chemiewaffen handele, jedoch ohne Beweise zu liefern.

Benjamin Netanyahu hat bei seinem Besuch mit seiner Delegation in Sochi Ende August, dem Russischen Präsidenten Vladimir unterbreitet, den angeblichen Iranischen Einfluss in Syrien unterbinden zu wollen, indem man den Syrischen Präsidenten Bashar al Assad durch eine Bombardierung des Präsidenten-Palastes eliminiert, worauf Putin mit einem kühlen ” viel Glück ” antwortete und den Israelischen Premierminister bei Rückkehr nach Israel aus der Haut fahren ließ.

Israels publike Drohungen ein gewähltes Staatsoberhaupt zu ermorden und die neueste Verletzung Internationalen Rechts mit der Bombardierung angeblicher Chemiewaffenfabriken, zeugt von der Verzweiflung die Israel hegt aufgrund der sich überschlagenen Ereignisse in Syrien, die zum Sieg der SAA über die von Israel bevorzugten Jihadisten an seiner Grenze führen und somit der Traum von Israel platzt die besetzten Golan Höhen nach einer forcierten Zergliederung des Landes, zu annektieren.

Die angebliche Bedrohung des Irans durch die Libanesische Hisbollah, die Israel als Stellvertreter Teherans in Syrien bezeichnet, ist ein Vorwand um Eskalation im Syrien-Konflikt herbeizuführen die das Ende des Krieges hinauszögert und die Besorgnis um den Untergang der ISIS/Al- Qaida dämpft.

Das Timing des Angriffs Israels am Donnerstag, auf eine angebliche Chemiewaffenfabrik in Hama Syrien, ist entscheidend, da es einem Tag nach dem am Mittwoch veröffentlichten UN-Bericht, über den Einsatz von Chemiewaffen durch die Regierung Syriens im andauernden “Bürgerkrieg” der keiner ist, zu der Bombardierung einer, wie von Israel behauptet wird, Chemiewaffenfabrik der syrischen Regierung kam und somit der Versuch unternommen wird, das Narrativ von der widerlegten Lüge der Chemiewaffen-Anschläge, auf die Syrische Bevölkerung, wieder aufleben zu lassen, um der westlichen Staatengemeinschaft eine Grundlage zu liefern, einen Regime-Wechsel durch eine Flugverbotszone zu orchestrieren.

Der UN-Bericht, der am Mittwoch erschien, bezieht sich auf Zeugenaussagen und Berichten von Terroristen die am Tod Assads interessiert sind und kann keine unabhängige Untersuchung, geschweige denn Beweisketten der angeblichen chemischen Angriffe vorweisen. Israel setzt alles daran das gewisse Teile Syriens nicht zurück unter die Kontrolle von Damaskus fallen und wirft alles in die Waagschale um den Untergang der Syrischen Regierung zu forcieren.

 

Autor R.R.

Kommentar verfassen