Verdächtiger des Barcelona Anschlags von Polizei erschossen

( Foto Reuters )

Die Polizei hat heute bestätigt das sie, Younes Abouyaaqoub, den Verdächtigen Fahrer des Terroranschlags von Las Ramblas bei einer Operation außerhalb der Stadt in Subirats erschossen hat. Laut lokalen Berichten soll Abouyaaqoub erschossen worden sein, als er sich einem Polizeiwagen näherte. Das Sprengkommando setzte einen Roboter ein, um einen Sprengstoffgürtel, der sich als Attrappe herausstellte, zu entfernen um die Identität des Verdächtigen zu ermitteln.

Polizeihelikopter sind laut Berichten, auf der Suche nach einem Komplizen. Laut Katalanischer Polizei war der mutmaßliche Attentäter ebenfalls der Fahrer des weißen Ford Focus, der einen Polizeicheckpoint ,nach dem Anschlag auf Las Ramblas, durchbrach und angeblich zu Fuß weiter floh, nachdem die Polizisten auf den Wagen feuerten und das Fahrzeug zum Stehen brachten.

Die Leiche vom Besitzer des Ford Focus, fand die Polizei angeblich mit mehreren Stichwunden im Wagen vor. Die Ermittler sollen nach dem Vorfall davon ausgegangen sein, das der tote Spanier in dem Ford Focus der Täter ist und dementierten fürs Erste eine Verbindung zu dem Attentat im Zentrum von Barcelona.

Der Imam von Ripoll, Abdelbaki Es Satty, soll wie zuvor von der Katalanischen Polizei behauptet bei der Explosion in Alcanar ums Leben gekommen sein bestätigten die ermittelnden Fahnder. Somit sind 7 von 12 der mutmaßlichen Terroristen tot und man kann davon ausgehen das diejenigen die in Gewahrsam der Polizei sind eher eine untergeordnete Rolle bei dem Attentat spielten wie der Bruder des ersten Hauptverdächtigen Moussa Oukabir.

Driss Oukabir behauptete sein kleinerer Bruder hätte ihm seinen Ausweis entwendet um das Tatfahrzeug zu mieten und bestreitet jegliche Verantwortlichkeit. Die Mainstream Medien werden mit diesem Anschlag wie mit allen anderen zuvor verübten Attentaten umgehen und das Narrativ und die Hintergründe des Terroranschlags sind mit den mutmaßlichen Attentätern begraben worden.

 

Autor R.R.

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen