Kiew schneidet Stromversorgung zur selbsternannten Donbass Republik ab.

( Foto Reuters)

Kiew hat die Stromversorgung zur selbsternannten Donetsk -Volks- Republik und Luhansk -Volksrepublik in der Ost -Ukraine abgeschnitten , laut Direktor des Ukrainischen Energieunternehmens Ukrenergo Power , Vsevolod Kovalchuk .

” Vom 26 Juli 2017, 00:00 Uhr an wurde der Stromfluss in die vorübergehend unkontrollierten Gebiete der Donetsk Region abgeschnitten”, postete Kovalcuk auf seinen Facebook Account.

Das Ministerium für Energie der Volksrepublik von Donetsk meldete Sputnik das die Einschränkungen keine Auswirkungen auf die Verbraucher hat.

” Die DPR  ist in Sachen Energie unabhängig von der Ukraine . Das liegt daran das wir Kohle fördern und an unsere Wärmekraftwerke liefern ,wir versorgen die Bewohner und Unternehmen ohne Engpässe.” sagte ein Repräsentant des Ministeriums .

Die Volksrepublik von Luhansk hat derweil Sputnik mit geteilt das Kiew bereits im April die  Stromversorgung abgeschnitten hat.

Der Donbass Konflikt brach im April 2014 aus , nach dem vom Westen gesponserten , Maidan Coup d´Etat , in dem der Präsident Viktor Yanukovych gestürzt wurde . Bewihner der beiden Gebiete haben derweil Referenden zur Unabhängigkeit abgehalten und riefen die Republiken Donetsk und Luhansk aus. Seitdem geht Kiew gegen die Region militärisch vor.

Autor : R.R. ( Quelle Sputnik )

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen