Washington gedenkt Waffen zur Verteidigung an Kiew zu liefern,- keine Provokation gegen Russland…

Washington

Washington gedenkt  “Verteidigungswaffen ” an die Ukraine zu liefern . sagte der  neue US Sonderbeauftragte für die Ukraine,Kurt Volker.  Er bestand darauf ,das dieser lange von Kiew geforderte Schritt nicht provokativ sei . Moskau warnt davor den Bürgerkrieg in der Ukraine weiter anzutreiben.

In einem BBC  Interview am Dienstag sagte ,der im Juli von Aussenminister Rex Tillerson ernannte Sonderbeauftragte für die Ukraine, das die US Regierung erwäge , ob man Waffen an die Ukraine liefert.

In Moment werde über Waffen zur Verteidigung diskutiert. ” Waffen zur Verteidung ,mit denen  sich die Ukraine selbst verteidigen könnte und zum Beispiel Panzer außer Gefecht setzen könnte. “ Der Sonderbeauftragte argumentierte  :” solche Lieferungen würden das Vordringen Russlands eindämmen.”

Volker blieb allerdings jeglichen Hinweis schuldig ,wann das Abkommen zwischen Kiew und Washington zu Stande kommen soll und erwiderte : ” Nochmal ,Ich werde nicht vorraussagen , was wir vor haben.”

Er behauptete trotz des andauernden Konflikts  sieht Washington diesen Schritt nicht als “provokativ ” an . ” Ich denke das Argument es sei provokativ gegenüber Russland oder das die Ukraine sich dadurch ermutigt fühlt geht nach Hinten los.” teilte Volker der BBC mit und erwähnte das die USA glaube man bräuchte , einen neuen strategischen Dialog um den Konflikt in der Ukraine zu lösen, in dem es in der letzten Zeit zur Steigerung der Gewalt kam.

Der ehemalige Berater,vom US Senator John Mccain und einstige US Nato -Botschafter, beschrieb vor kurzem den Konflikt , zwischen Donbass Rebellen und Kiew als heissen Krieg und unmittelbare Krise , im Gegensatz zum eingefrorenen Konflikt. Bei dem Besuch am Sonntag in der Ukraine bot er Kommentare vor der Kamera und posierte mit ukrainischen Soldaten ,bevor er von einem gepanzerten Fahrzeug davon fuhr.

Ukraines Präsident  Petro Poroschenko sagte im Juni ,das Kiew schon ein Abkommen zur Verteidigung durch Waffen ,gemeinsam mit den USA ausgearbeitet hat. Den Fortschritt zum defensiven Übereinkommen huldigend, behauptete Poroschenko , die Parteien haben schon einen einvernehmlichen Text für die defensive Bewaffnung und er hoffe das die Lieferungen , noch in diesem Geschäftsjahr von Statten gehen.

Die Zugeständnisse an den ukrainischen Präsidenten im Juni beim Besuch in Washington , kamen kurz nach dem Treffen zwischen Poroschenko,dem US Präsidenten Donald Trump,dem Verteidigungsminister James Mattis und einigen ranghohen Beamten. Poroschenko sagte , er habe die Angelegenheit mit Tillerson diskutiert und fügte hinzu das Abkommen könnte unterzeichnet werden , sobald Mattis in der Ukraine eintrifft.

Es wurde kein offizielles Datum für den Besuch genannt, doch der ukrainische Botschafter in den USA , ließ verlauten das Kiew , Mattis ,Tillerson  und US Energieminister Rick Perry eingeladen hat um die Ukraine, noch vor Jahresende zu besuchen.

In der letzten Woche sind die Gefechte in Donbass , nach  einer monatelangen relativen Ruhephase , erneut aufgeflammt. Beobachter und Vermittler des Minsk Abkommens sind besorgt über die Situation . Diese wurde während einer Telefonschaltung zwischen den Staatsoberhäuptern der Normandie Vier , Russland , Ukraine ,Frankreich und Deutschland am Montag diskutiert.

Während  in Verhandlungen um Waffenlieferungen in Moment nur von ” defensiven Waffen ” gesprochen wird, arbeiten ukrainische Politiker eifrig daran ” tödliche Waffen von den USA zu erhalten.

Russland hat Washington gewarnt den Krieg mit Lieferungen tödlicher Waffen nicht noch weiter anzufeuern.

” Wir haben wiederholt gesagt das jede Aktion die zu weiteren Spannungen an der Demarkationslinie in der Ost Ukraine und generell führt und die schon schlechte Situation verschlimmert, wird uns weiter davon abbringen dieses inländische Problem der Ukraine zu lösen .”  sagte der Sprecher von Vladimir Putin, Dmitry Peskov

Letzte Woche hat der Verteidigungsminister der Ukraine, Stepan Poltorak ,  nochmal wiederholt das er auf ein grünes Licht von Washington für die Waffenlieferungen warte.

 

Autor .R.R. ( Quelle RT  )

 

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen