Amnesty International ruft Saudi Arabien auf 14 Hinrichtungen zu stoppen

Amnesty International hat Saudi Arabien dazu aufgerufen die Hinrichtungen an 14 Personen die in einem Massenprotest zu Tode verurteilt wurden als Teil eines Hinrichtungs Blutrausch des Königreiches, zu stoppen.

 

” Mit dem Absegnen dieser Strafen ,haben die Beamten Saudi Arabiens mit  den rücksichtslosen Einsatz , zum Gebrauch der Todesstrafe unter Beweis gestellt , diese als Waffe zu benutzen , um anders Denkende zu brechen und politische Gegner zu neutralisieren.” sagte Amnestys Direktorin , für mittel Ost Angelegenheiten ,Samah Hadid am Montag.

Die 14 Personen wurden wegen Anschuldigungen wie ” Bewaffneter Aufstand gegen den Führer ” und anderen Dingen wie ” Teilnahme an Schiessereien mit Sicherheitsbeamten und feuern auf Sicherheitsfahrzeuge ” ” das Präparieren und  die Verwendung von Molotov Cocktails ” Diebstahl und bewaffneter Raubüberfall ” und ” die Anzettelung von Chaos und Organisierung und Teilnahme an Aufständen, verurteilt.

Rechtsdokumente schildern die Männer waren vor dem Prozess einer langen Haftstrafe ausgesetzt und wurden während ihrem Verhör gefoltert und misshandelt.

” King Salmans Unterschrift , ist das einzige was zwischen ihnen und ihrer Hinrichtung steht, er muss diese Todesstrafen umgehend aussetzen , welche ein Resultat eines Scheinprozessverfahrens sind und dreist internationale faire Gerichts -Standards missachten.”

Seit Anfang des Jahres sind 66 Menschen hingerichtet worden, 26 in den letzten Wochen.

Anfang diesen Monats hat Amnesty darauf hingewiesen , das Saudi Arabien die Todesstrafe als Mittel zur Unterdrückung , gegen schiitisches Aufbegehren benutzt.

” Diese brutalen Hinrichtungen sind die aktuellste Handlung Saudi arabischer andauernder Bestrafung der Shiiten Minderheit. Die Todesstrafe wird als politische Waffe eingesetzt , um sie zu bestrafen , sobald sie es wagen sich aufzulehnen ,um gegen ihre Behandlung zu protestieren ” sagte die Direktorin der Untersuchungsgruppe ,Lynn Maalouf

Menschenrechtsorganisation haben die USA und Groß Brittanien wiederholt kritisiert ,dem Königreich Menschenrechtsverletzungen an ihrer eigenen Bevölkerung durchgehen zu lassen.

 

28D73BC700000578-0-Job_advert_Saudi_authorities_have_not_said_why_the_number_of_exe-a-44_1431999998767

 

Autor.R.R. ( Quelle Presstv)

 

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen