„Mysteriöser Fall“: Mann wird „positiv“ auf „Sars-Cov-2“ getestet, vom Arbeitgeber in Quarantäne geschickt. Testergebnisse zeigen auf kein „Omikron“ kein „Delta“ sondern Coronavirus 229E aka. Erkältung. Verwechselt der PCR alle Verwandten vom Covid-Rookie? (Video)

Nach 21 Monaten „Pandemie“ ist immer noch nicht geklärt, ob das immer mehr in Verruf geratene Corona-PCR-Testverfahren überhaupt vermag die alljährlich in der Wintersaison auftretende Verwandschaft von „Sars Cov-2“ auszusondern.

Ein aufsehenerregender Fall in den USA scheint nun zu suggerieren, dass der PCR dazu tendiert die familiären Mitstreiter des favorisierten „Coronavirus“ mit diesem zu verwechseln.

In den sozialen Medien hat ein US-Amerikaner seinem Unmut darüber Luft gemacht, dass sein milde Erkältungssymptome zeigender Bruder von dessen Arbeitgeber mit einem positiven „Sars-Cov-2-Test“ beschert und in Quarantäne geschickt worden sei, hingegen die Testergebnisse aufzeigten, dass es sich weder um die „Omikron-Variante“ noch um derer „Prädezessor Delta“ handele, sondern um ein herkömmliches Coronavirus, welches stinknormale Erkältungen verursacht.

Der Mann schilderte : „Also mein Bruder ist seit ein paar Tagen krank und sein Arbeitsplatz veranlasst ihn dazu einen Corona-Test zu machen,“ und fügte hinzu, dass er auf eine „milde“ Art positiv getestet worden sei.

Ich fand es merkwürdig und fragte ihn, ob er sich Omikron eingefangen habe? Er antwortete: „Nein sie sagen es handele sich nicht um Omikron, “ so der Narrator, der seinen Bruder daraufhin gebeten habe ihm die Testergebnisse zukommen zu lassen, welche schließlich offenbarten, dass Letzterer positiv auf das Coronavirus 229E getestet worden sein soll. Ein altbekanntes Erkältungsvirus.

Mit Blick auf dieses Resultat hob der Mann hervor: “ Das Coronavirus 229E ist eine Erkältung. Mein Bruder wurde nach Hause geschickt, weil er erkältet ist.“

Schlussfolgernd schöpfte er Verdacht, dass die gegenwärtig herbeigetestete „Omikron-Wand“ etwaig ein diagnostisches Artefakt, der ohnehin ungeeigneten Polymerase Kettenreaktion sein könnte:

„Nun wenn man dies auf das gesamte Land und die positiven Corona Tests hochrechnet, heißt dies etwa das Erkältungen als Corona-Positive gezählt werden? Denn wenn es sich so verhielte, würde dies erklären weswegen die Fallzahlen überall in die Höhe schnellen. Doch was steckt wirklich hinter dem Willen, unbedingt Erkältungen als Corona-Positive zu registrieren?“

Laut der US-Infektionsschutzbehörde, Centers for Disease Control and Prevention (CDC) liegt somit eine Verletzung des Corona-Protokolls vor. Zumal auf der CDC-Website unmissverständlich angeführt wird:

„Gewöhnliche menschliche Coronaviren, einschließlich der Typen 229E, NL63, OC43, und HKU1, verursachen üblicherweise milde bis moderate Atemwegserkrankungen der oberen Atemwege, wie die Erkältung. Die meisten Menschen infizieren sich irgendwann in ihrem Leben, mit einem oder mehreren dieser Viren. Diese Information bezieht sich auf die herkömmlichen menschlichen Coronaviren und sollte nicht mit der Coronavirus-Krankheit 2019 verwechselt werden. „

Ferner hat die CDC im vergangenen Sommer bekanntgegeben, die Notfallzulassung für das RT-PCR-Verfahren an Sylvester auslaufen zu lassen. Mitunter wurde als Begründung, die Unfähigkeit zwischen der Influenza und Sars-Cov-2 zu unterscheiden angeführt.

Und unlängst verspürte die Direktorin der besagten Gesundheitsbehörde mehrere Anflüge von Ehrlichkeit, die dem PCR sozusagen den Gnadenstoß versetzten.

Darauf schließend drängt sich die Frage auf ob der von den US-Leitmedien groß angekündigte virale Blizzard nur heiße Luft ist? Es stinkt nach Betrug. Gewaltig!

Aut.R.R.

2 Kommentare

  • Damit könnte auch daswichtigste Instrument sämtlicher Panikmacher wegfallen.

    • „Das wichtigste Instrument sämtlicher Panikmacher …“ ist unsere Leichtgläubigkeit, das Verfangen deren Propaganda in unseren Köpfen, unsere bei Mutti gelernte Angst, die bis zum Erbrechen getriggert wird. Erst wenn wir diese Unmündigkeit überwinden, wir unsere eigenen Sinne anstrengen, die Welt zu erkennen, werden wir den „Machern“, den Betrügern und den Verbrechern in Wirtschaft und Politik trotzen können, sie entmachten und uns selbst ermächtigen. Veränderung fängt bei uns, in unseren Köpfen an.

Schreibe eine Antwort zu engelpbluewinch Antwort abbrechen