Bringt Corona Gesundheitswesen tatsächlich zum Kollaps, oder viel Lärm um Nichts?

In dem RT.DE Podcast „Jahrhundert-Pandemie“? Kliniken melden weniger Lungenentzündungen und Beatmungsfälle als im Vorjahr“, werden viele der derweil kolportierten Mythen schlagartig widerlegt. Wie es der Titel suggeriert bestünde im Vergleich zu den Vorjahren kein Anlass zur implizierten Massenhysterie. Anscheinend hat sich in der Vergangenheit kein Schwein dafür interessiert, wie es um saisonale Auslastungen von Kapazitäten in deutschen Krankenhäusern bestellt ist. Der in dem Podcast wiedergegebene Inhalt beruft sich mitunter auf Studien-Befunde vom Verband IQM. RT.DE erörtert diesbezüglich: „

Der Verband IQM, in dem insgesamt 500 Kliniken in Deutschland und der Schweiz organisiert sind, vergleicht in seiner Erhebung Daten zu Patientenzahlen und Erkrankungen der Jahre 2019 und 2020 in 272 deutschen Krankenhäusern miteinander. Erfasst wurden bisher die Kalenderwochen 1 bis 44 dieser beiden Jahre. Das sind jeweils die Monate Januar bis Oktober. Die Daten fördern Erstaunliches zutage:

Zum einen versorgten diese Krankenhäuser in den ersten zehn Monaten dieses Jahres insgesamt 12,8 Prozent weniger Menschen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Von Januar bis Oktober 2019 waren rund 3,52 Millionen Patienten hospitalisiert, in diesem Jahr nur 3,06 Millionen – rund 451.000 weniger.

Zweitens nahm die Zahl 2020 der in den Kliniken behandelten Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen (SARI-Fälle) gegenüber 2019 sogar um 15,6 Prozent ab. So wurden in den ersten zehn Monaten vorigen Jahres 198.296 SARI-Patienten versorgt, im Jahr 2020 waren es bisher 167.375, einschließlich der COVID-19-Fälle. Der prozentuale Anteil von SARI-Fällen an allen in Kliniken behandelten Erkrankungen sank gegenüber 2019 leicht von 5,6 auf 5,5 Prozent.

Wir empfehlen sich den gesamten Podcast zu verabreichen, zumal diese Informationen das Potenzial aufweisen, der Massensterben-Propaganda den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Verf.R.R.

3 Kommentare

Kommentar verfassen