„Der Große Neustart“- So faschistisch schätzen Australiens Mainstream-Medien deutsche Corona-Politik ein. (Video)

Der SKY-News-Reporter, Rowan Dean, lässt kein gutes Haar an der „Great-Reset“ Agenda des Weltwirtschaftsforums und Konsorten, die laut seinen Aussagen die Corona-Hysterie zum Vorwand nehme, um ein global gleichgeschaltetes „öko-faschistisches“ Wirtschaftssystem zu installieren. Ferner soll die konsolidierte anti-virale Infrastruktur dafür herhalten, den „imaginären Klimawandel“ zu bekämpfen, so Dean.

Zwecks Mobilisierung der deutschen Bundesregierung hat sich kein geringerer als der britische Thronfolger, Prinz Charles, zu Wort gemeldet, um appellierende Überzeugungsarbeit zu leisten, dass es kein Entrinnen mehr vor dem „Großen-Neustart“ gäbe. Die deutsche Audienz gar in ihrer Muttersprache ansprechend, unternahm der Monarch mitunter Anstrengungen um die „Corona-Pandemie“ und den „Klimawandel“ auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Alles in einem Abwasch sozusagen.

Dem SKY-News-Reporter zufolge könnte Prinz Charles Timing nicht schlechter sein. Da der Appell zu einer Zeit erfolgt sei, in der Deutschlands Politik zunehmends ins Faschistische abgleite. Um seine Äußerungen zu bekräftigen ließ Rowan Dean Ausschnitte von der Wasserwerferschlacht gegen Anti-Lockdown Demonstranten in Berlin einspielen und erörterte dazu, dass man so aversiv gegen die Protestler vorging, weil diese ihren Unmut gegen das kontroverse Infektionsschutzgesetz kundtaten, welches jüngst von dem „Reichstag äh Sorry dem Bundestag“ in Stein gemeißelt wurde und mit einer drakonischen Legislatur aufwartet, wie etwa das Exekutivrecht den Maskenzwang durchzusetzen, Alkoholverbot, und Lock und Shutdowns. Überdies ist die „Gest… sorry gemeint ist die deutsche Polizei“ in die Wohnung eines Mannes gestürmt, der sich doch tatsächlich gewagt hat den besagten Protest in Berlin live zu streamen. Gemeint ist Dr. Andreas Noack. Das Video von der Erstürmung ist viral gegangen.

Angesichts dieser Bilder ist es da verwunderlich, dass Rowan Dean dazu tendiert subliminale Vergleiche mit dem Nazi-Regime zu ziehen? Unser politisches Ansehen ist in Down-Under bereits dahin, doch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer fordert: „Wir brauchen hier andere, ganz klare autoritäre Maßnahmen des Staates.“ Nur weiter so! Brillante Imagepflege. Und dies kann nicht oft genug betont werden, für die Bekämpfung eines Virus, das verblüffenderweise nicht in den Statistiken auftaucht, wie Sie hier nachlesen können.

„Der Große Neustart“- So faschistisch schätzen Australiens Mainstream-Medien deutsche Corona-Politik ein. (Video)

Verf.R.R.

Kommentar verfassen