Video: US-geführte Luftschläge treffen ISIS-Gefängnis, in dem SDF-Kämpfer einsitzen

Am 28.November wurden mehrere jüngst von der ISIS gefangen genommene SDF-Kämpfer, bei einem Luftschlag der US-geführten Koalition auf ein Gefängnis der Terroristen-Gruppierung in der Stadt al-Khasmah im Euphrat-Tal, getötet oder verwundet, wie das Nachrichtenportal Southfront mitteilte.

Einen Tag später veröffentlichte die ISIS-Nachrichtenagentur Amaq ein Video das angeblich das Gefängnis in al-Khasmah nach dem Angriff zeigt. In dem Video sind mehrere Insassen zu sehen, die bestätigen das sie Kämpfer der SDF sind.

“Die US-geführte Koalition hat den Luftschlag durchgeführt um uns loszuwerden,” so ein verwundeter SDF-Kämpfer in dem Video von Amaq.

Wie das Portal ferner berichtete habe der IS während seinen letzten Angriffen auf Stellungen der SDF im Euphrat Tal, dutzende Kämpfer der Miliz in Gewahrsam genommen. Alle Gefangenen sollen arabischer Herkunft sein, und einige habe man gezwungen sich den SDF anzuschließen, so Southfront.

Die SDF seien von diversen syrischen Aktivisten dafür kritisiert worden, das sie vorwiegend Araber an die Frontlinien gegen die ISIS entsenden würden. Diese Angelegenheit sei eines der Gründe für die Spannungen zwischen der von Kurden dominierten Miliz, und der arabischen Bevölkerung in den SDF-gehaltenen Gebieten, so das Portal.

Eine Erklärung dafür weshalb die SDF und die US-geführte Koalition die arabischen Kämpfer in gefährlichen Stellungen sich selbst überließen, und sie später von Kampfflugzeugen der Koalition bombardiert wurden, ist man bisher schuldig geblieben.

Verf.R.R.

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen