Video: Syrische Christen protestieren gegen US-gestützte Kurden, nachdem diese christliche Schulen schließen lassen

Nachdem in den von US-gestützten kurdischen Kräften besetzten Gebieten erlassen worden ist christliche Schulen zu schließen um den demographischen Wandel voranzutreiben, brachen umgehend nach Verkündung der Repressalie Proteste aus. Ein Video der russischen Nachrichtenagentur RuptlyTV zeigt wie Protestler mit kurdischen Milizen zusammenstießen, die versuchten die protestierende Menge mit Gewalt und Warnschüssen aufzulösen.

Diese Art von Ausschreitungen sind keine Seltenheit östlich des Euphrats. Die dortig ansässige Bevölkerung ist der Präsenz der Amerikaner und der kurdischen Kräfte überdrüssig. Im Juni trafen Vertreter von 70 syrischen Stämmen, darunter diverse aus den kurdisch besetzten Gebieten, in der syrischen Stadt Deir-Hafer zusammen, um ihren Unmut hinsichtlich jeglicher illegitimer ausländischer Interferenzen kundzutun.

Die Stammesangehörigen wiesen jegliche Präsenz nicht geladener Kräfte als illegitim zurück und riefen die “Söhne arabischer Stämme” auf sich der syrischen Armee anzuschließen und sich gegen alle fremden Mächte aufzulehnen.

Die Lage in Rakka, in Teilen Deir-Ezzors und weiteren von den kurdischen Syrisch Demokratischen Kräfte (SDF) besetzten Städten ist zum zerreißen angespannt, was deutlich aufzeigt das die Syrer nicht mit den aufgezwungenen Zuständen einverstanden sind.

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen