Video: ISIS-Kämpfer behauptet US-geführte Koalition unterstützt indirekt 1500 Terroristen in syrischer Wüste

Das russische regierungstreue Nachrichtenportal Rusvesna hat ein Video veröffentlicht, das ein Verhör eines ISIS-Kämpfers zeigt, der von Regierungstruppen in der Wüste in Zentral-Syrien neben weiteren Mitgliedern der Terror-Organisation gefangen genommen wurde, wie das Nachrichtenportal Southfront berichtete.

Laut dem Video behauptete das ISIS-Mitglied, Abu Ayyub Al-Iraqi, das die Gesamtanzahl von ISIS-Kämpfern in der Suweida-Damaskus Wüste ungefähr 1500 betrage von denen einige von der US-geführten Koalition trainiert und mit Waffen ausgestattet worden seien.

Ferner habe der Terrorist behauptet das das von der Koalition kontrollierte Rukbah-Flüchtlingscamp von Terroristen als Rückzugs-Basis genutzt werde.

Sollten sich diese Angaben bestätigen würde dies vorherige getroffene Aussagen des russischen Militärs untermauern, laut denen die US-geführte Koalition die Al-Tanf-Zone, darunter das Rukbah-Flüchtlingscamp als Pufferzone, in der ISIS-Terroristen gestattet würde Angriffe auf Einrichtungen der syrischen Regierung durchzuführen, so Southfront.

Verf.R.R.

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen