Video: Ankara wahrt die territoriale Integrität Syriens- FSA-Gericht verurteilt Syrer zu 6 Monaten Haft wegen Kritik an Erdogan

In den von Ankara  besetzten Gebieten im Norden Syriens, glaubt man sich bereits auf türkischem Boden zu befinden. Trotz der Beteuerungen der AKP-Führung gegenüber ihren russischen und iranischen “Partnern”, die territoriale Integrität Syriens zu wahren, weisen die Aktivitäten der türkischen Besatzungskräfte in eine andere Richtung.

Die Formationen von uniformierten Terroristen-Kollektiven, die Einführung des türkischen Liras und Inhaftierungen wegen Beleidigungen des türkischen Präsidenten sind nun fester Bestandteil der Tagesordnung in Al-Bab, Azaz und Afrin.

Das libanesische Nachrichtenportal Al-Masdar-News (AMN)  berichtete am Donnerstag das ein “Rebellen-Gericht” einen syrischen Doktoren wegen Kritik am türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan, zu 6 Monaten Haft verurteilt habe. Ferner solle Dr. Mahmoud Al-Sayeh, 48, für seine Kommentare gegen Erdogan 5000 türkische Lira zahlen. Der syrische Mediziner sei vor einigen Monaten während eines Familienbesuchs in Al-Bab von der türkisch gestützten FSA-Terroristenfraktion Al-Hamza-Division verhaftet worden, so AMN.

Verf.R.R

 

 

Please follow and like us:
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen